Fitness First Germany GmbH

Hochintensiv ist hocheffektiv
HIIT: Erfolgreich trainieren mit geringem Zeitaufwand

Hochintensiv ist hocheffektiv / HIIT: Erfolgreich trainieren mit geringem Zeitaufwand
Fitness First_Erhöhte Fettverbrennung beim Training mit den Ropes - hier kommt die gesamte Skelettmuskulatur zum Einsatz. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/78098 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Fitness First Germany GmbH"

Frankfurt am Main (ots) - Vier Buchstaben sorgen seit einiger Zeit für Gesprächsstoff in der Fitness Szene: HIIT. Dahinter verbirgt sich aber nicht etwa ein angesagtes Sportmode-Label oder ein neues Hightech-Gerät. Sie sind die Zauberformel für effektives Training. Die Abkürzung steht für High Intensity Intervall Training oder zu Deutsch für Hoch-Intensitäts-Intervall-Training. Wie der Name schon vermuten lässt, wird hierbei in kurzen Intervallen mit hoher Intensität trainiert. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass sich so Fitness-Ziele wie Fettverbrennung und Muskelaufbau viel effizienter erreichen lassen, als mit herkömmlichen Methoden. So haben beispielsweise die Teilnehmer einer australischen Studie in 15 Wochen mit dieser Trainingsform deutlich mehr Bauchfett verloren und ihren BMI signifikanter gesenkt, als die Kontrollgruppe, die herkömmliches Ausdauertraining absolvierte*. Ein weiterer Pluspunkt: Der Zeitaufwand für HIIT ist sehr gering. Schon 30 Minuten zwei- bis dreimal pro Woche reichen aus, um schnell Erfolge zu sehen. Das lässt sich auch in einen vollen Terminkalender integrieren.

Fitness First nutzt die positiven Erkenntnisse zum HIIT schon seit geraumer Zeit bei der Entwicklung und Etablierung innovativer Konzepte. So beispielsweise für das hauseigene funktionale Trainingsprogramm freestyle. Bei Animationen wie MoveIt oder TRX Circuit wechseln sich rund 30 bis 45-Sekündige intensive Belastungen mit kurzen Pausen ab. Der Effekt dieses Intervall-Trainings ist enorm: Der Stoffwechsel wird deutlich stärker angekurbelt als bei einem gleichmäßigen weniger intensiven Workout von gleicher oder sogar längerer Dauer. Man verbrennt also mehr Kalorien und das auch noch bis zu 48 Stunden nach der Sporteinheit. Damit hat eine freestyle Animation einen dreimal längeren Nachbrenneffekt als eine Trainingseinheit mit konstanter Belastung.

Ebenfalls auf der HIIT-Methode basiert auch das neu eingeführte Indoor-Cycling-Konzept ProCycling. Unter diesem Oberbegriff hat Fitness First gemeinsam mit Radrennprofis ein intensives Cycling-Trio entwickelt, das Disziplinen aus dem Bahnrad-Sport nachempfunden ist. Bei "Einzelsprint", "Team-Sprint" und "Race" wird jeweils 30 Minuten lang gepowert was das Zeug hält. Entweder als Einzelkämpfer, als Team oder beim Verfolgungsrennen. Im Geschwindigkeitsrausch müssen Herz und Muskeln tüchtig pumpen. Das fördert nicht nur die Ausdauer, sondern bringt auch die Fettverbrennung auf Hochtouren. Diese Art von Training steigert zudem nachhaltig den Grundumsatz, also die Energiemenge, die man auch ohne körperliche Anstrengung benötigt. Dadurch werden selbst beim Chillen auf dem Sofa oder nachts im Schlaf mehr Kalorien verbraucht.

Zahlreiche weitere Formate bei Fitness First wie deepWORK[TM], AthleticFitness oder H.I.C machen sich die positiven Auswirkungen des HIIT zu nutze. Und diese liegen nicht nur in der Fettverbrennung und der Steigerung der Ausdauer. Diese Methode erhöht verschiedene Hormonspiegel. Dazu gehören auch Wachstumshormone - sehr praktisch, wenn das Ziel Muskelaufbau ist. Untersuchungen von Wissenschaftlern ergaben zudem, dass HIIT-Programme die Blutzucker- und Insulin-Werte schon nach kurzer Zeit senken.** Damit gilt diese Trainingsform auch als wirksame Diabetes-Prävention.

Ob Wunschfigur, Muskelaufbau oder Gesundheitsvorsorge - egal welches Ziel im Vordergrund steht, Hoch-Intensitäts-Intervall-Training hilft dabei, es schnell und effektiv zu erreichen. Und Fitness First sorgt mit seinem vielfältigen Angebot dafür, dass das auch noch richtig viel Spaß macht.

Die HIIT-Formate bei Fitness First im Überblick:

freestyle-Animationen: 
Corebag 
Kettlebell 
MoveIt 
MoveStrong 
TRX Get Started 
TRX Circuit 
TRX Advanced 
ViPR 
Gruppen Fitness Kurse: 
Athletic Fitness 
deepWORK[TM] 
H.I.T. 
Cycling: 
H.I.C 
ProCycling ("Einzelsprint", "Team-Sprint", "Race") 
Outdoor (nur April bis September): 
freestyle Outdoor Circuit 

* Quelle: Dr. EG Trapp "The effects of high-intensity intermittent exercise training on fat loss and fasting insulin levels of young women"

** Quelle: James A Timmons "Extremely short duration high intensity interval training substantially improves insulin action in young healthy males"

Über Fitness First:

Fitness First ist einer der weltweit führenden Fitness- und Gesundheitsdienstleister mit rund 380 Fitness First Clubs in 16 Ländern. In Deutschland betreibt Fitness First mehr als 80 Clubs mit über 270.000 Mitgliedern. Mit der optimalen Balance aus Training, Ernährung und Erholung bietet Fitness First jedem die Möglichkeit, seine Ziele zu erreichen, unabhängig von Alter, Figur oder Leistungsniveau. Dafür stehen den Mitgliedern zahlreiche Kraft-, Ausdauer- und Kleingeräte sowie bis zu 40 Gruppenfitnesskurse zur Verfügung. Großzügige Wellnessbereiche, Pools, Kinderbetreuung sowie weitere Serviceleistungen runden das Angebot von Fitness First Germany ab.

Pressekontakt:

Fitness First Germany GmbH
Communications
Sirin Emre
Hanauer Landstraße 148a
60314 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 40 80 16 - 801
Fax: 069 / 40 80 16 - 059
E-Mail: presse@fitnessfirst.de

Original-Content von: Fitness First Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fitness First Germany GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: