Fitness First Germany GmbH

Indoor-Cycling auf olympischem Niveau: Die neuen Radrennkurse bei Fitness First
Von Radprofis entwickelt, spornt "ProCycling" zu Höchstleistungen an

Indoor-Cycling auf olympischem Niveau: Die neuen Radrennkurse bei Fitness First / Von Radprofis entwickelt, spornt "ProCycling" zu Höchstleistungen an
Fitness First_ProCycling - Das neue Kursformat, entwickelt aus dem Bahnradsport - Miriam Welte hat es bereits ausprobiert. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/78098 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Fitness First Germany GmbH"

Frankfurt am Main (ots) - Dieser Geschwindigkeitsrausch ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht: Im September fällt der Startschuss für drei neue, exklusive Radrennformate bei Fitness First. Die hochintensiven Indoor-Cycling-Kurse basieren auf professionellem Bahnradrennen und garantieren maximale Fitnesserfolge in kürzester Zeit. Sie eignen sich für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene, da sich die Intensität an dem individuellen Leistungsstand orientiert. Mit den eigens entwickelten "ProCycling"-Kursformaten beweist sich Fitness First erneut als innovativer Vorreiter der Branche.

Erarbeitet wurden die drei Programme gemeinsam mit Radrennprofi und Goldmedaillengewinnerin Victoria Pendleton. "Das Radrennen ist die größte und die am schnellsten wachsende aller olympischen Sportarten. Indoor-Cycling ist nach wie vor ein Trend und aus dem Kursbereich nicht mehr wegzudenken. Wir verbinden diesen Trend mit einer Innovation", sagt Alexander Richter, National Fitness Manager bei Fitness First. "Nachfrage besteht vor allem nach Kursen, die auf wissenschaftlichen Grundlagen basieren sowie kurz und effektiv sind: Zeit ist heutzutage Mangelware." Anstelle der üblichen 45 oder 60 Minuten bieten diese Workouts in 30 Minuten ein intensives Fitnesstraining und gehören zu den H.I.I.T-Kursen (High Intensity Intervall Training). "Reale Trainingselemente und Fahrtechniken von Olympia-Athleten kommen bei 'ProCycling' zum Einsatz - ein Rennerlebnis wie das eines Profisportlers." Mit ihren sehr intensiven Trainingsphasen bringen die Cycling-Varianten das Herz tüchtig zum Pumpen und die Fettverbrennung auf Hochtouren. "Die Workouts lassen unsere Kursteilnehmer über sich hinauswachsen. Sie erreichen weitaus mehr, als sie für möglich halten", erklärt Alexander Richter. Stefan Tilk, Geschäftsführer Fitness First Deutschland, ergänzt: "Die Kurse verkörpern optimal den Ansatz, den Fitness First verfolgt: Fitness soll sich ideal in den Alltag integrieren lassen. Wir bringen Fitness in das tägliche Leben. Und entwickeln Kurse, die zu den Bedürfnissen unserer Mitglieder passen."

Ein Trio bringt Radfans auf Touren

Die drei neuen Workouts eignen sich für alle Fitnesslevel und verfolgen unterschiedliche Trainingsziele. Radfreunden steht ein vielseitiges, ausbalanciertes Programm zur Auswahl. Der "Einzelsprint" bricht Tempolimits: Bis zu 75 Kilometer pro Stunde erreichen die Fahrer bei dieser Rennvariante, bei der es auf Geschwindigkeit ankommt. Zwei Teilnehmer verfolgen sich drei Runden lang wie Katz' und Maus in einem Kopf-an-Kopf-Rennen. So wichtig wie die Schnelligkeit ist auch die Taktik: Häufig starten die Gegner bewusst langsam, nehmen Anlauf und bringen sich für den Sprint auf den letzten 200 Metern in eine strategisch günstige Position. Ein schweißtreibendes Workout, das schnelle Trainingseffekte verspricht.

Um Kraftaufbau geht es beim "Team-Sprint", auch Olympischer Sprint genannt. Zwei Gruppen mit je zwei bis drei Teilnehmern treten auf entgegengesetzten Seiten der Bahn gegeneinander an. Das Team, das am schnellsten in die Pedale tritt, gewinnt. Wie auf der Radrennbahn übernimmt jeder im Team einmal die Führung. So lassen Dynamik und Tempo der Teamkollegen die Teilnehmer zu Höchstleistungen auffahren.

"Race" ist eine Trainingseinheit, die auch "Kampfsprint" oder "Keirin" (zu Deutsch: Radrennen) genannt wird. Bei der aus Japan stammenden Disziplin sind Ausdauer und Durchhaltevermögen gefragt: Mehrere Radfahrer verfolgen den "Derny", einen motorisierten Schrittmacher, der das Tempo vorgibt. Über eine Distanz von rund 2.000 Metern wird die Geschwindigkeit kontinuierlich gesteigert, bis der Schrittmacher die Rennstrecke verlässt und damit das Signal zum Sprint gibt.

Motiviert und gut beraten zum Fitnesserfolg

Bei den "ProCycling"-Kursen werden die Mitglieder eingehend von Fitness First Trainern betreut. "Ein Hochintensitätstraining wie dieses fordert vollen Körpereinsatz", sagt Veronika Pfeffer, National Group Fitness Manager bei Fitness First. "Deshalb stellen unsere Trainer zu Beginn sicher, dass keines der Mitglieder verletzt oder schwanger ist. Zudem achten sie auf korrekte Körperhaltung und einwandfreie Durchführung." Alle Fitness First Trainer sind fachlich umfassend geschult. Sie gehen individuell auf Trainingswünsche und Fitnesslevel der einzelnen Mitglieder ein, begleiten und motivieren sie. Stefan Tilk: "Aus diesem Grund hat Stiftung Warentest einzig und allein die Trainingspläne von Fitness First mit der Bestnote 'Sehr gut' ausgezeichnet."

Ein forderndes Rennen, eine ausgefeilte Choreographie, ein packender Sound im Hintergrund und eine Atmosphäre zum Wohlfühlen - all das macht "ProCycling" zum rundum gelungenen, intensiven Fitnesserlebnis. Geplant ist, die neuen Radrennkurse ab September 2014 in allen deutschen Fitness First Clubs anzubieten.

Über Fitness First:

Fitness First ist einer der weltweit führenden Fitness- und Gesundheitsdienstleister mit rund 380 Fitness First Clubs in 16 Ländern. In Deutschland betreibt Fitness First mehr als 80 Clubs mit über 270.000 Mitgliedern. Mit der optimalen Balance aus Training, Ernährung und Erholung bietet Fitness First jedem die Möglichkeit, seine Ziele zu erreichen, unabhängig von Alter, Figur oder Leistungsniveau. Dafür stehen den Mitgliedern zahlreiche Kraft-, Ausdauer- und Kleingeräte sowie bis zu 40 Gruppenfitnesskurse zur Verfügung. Großzügige Wellnessbereiche, Pools, Kinderbetreuung sowie weitere Serviceleistungen runden das Angebot von Fitness First Germany ab.

Pressekontakt:

Fitness First Germany GmbH
Communications
Sirin Emre
Hanauer Landstraße 148a
60314 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 40 80 16 - 801
Fax: 069 / 40 80 16 - 059
E-Mail: presse@fitnessfirst.de
Original-Content von: Fitness First Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: