Teysuno(TM) (S-1) erhält europäische Zulassung als Therapie der Wahl bei fortgeschrittenem Magenkrebs

Tokio (ots/PRNewswire) - Taiho Pharmaceutical Co., Ltd., und ihre Muttergesellschaft, Otsuka Holdings Co., Ltd., gaben heute bekannt, dass die Europäische Kommission Teysuno(TM) (S-1), einem neuartigen, oral verabreichten Krebsmedikament, das in Kombination mit Cisplatin bei der Behandlung des fortgeschrittenen Magenkrebses indiziert ist, die Marktzulassung erteilt hat. Die Zulassung ist in den 27 EU-Mitgliedsstaaten und den drei Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) gültig.

"Für europäische Magenkrebspatienten stellt diese jetzt verfügbare neue Behandlungsoption eine Ergänzung des Therapieangebots dar, die zur rechten Zeit erfolgt", so Prof. Dr. Alfredo Carrato, Direktor der Abteilung Medizinische Onkologie am Universitätsklinikum Ramon y Cajal in Madrid, Spanien.

Teysuno(TM) gehört in die Krebswirkstoff-Klasse der Fluoropyrimidine und besteht aus drei pharmakologisch wirksamen Verbindungen. Der Hauptwirkstoff in Teysuno ist Tegafur, ein Vorläufer des Wirkstoffs 5-Fluorouracil (5-FU), d. h., die Umwandlung von Tegafur zu 5-FU erfolgt im Körper. Dort setzt 5-FU bei an der DNS-Synthese beteiligten Enzymen an und kann so das Wachstum von Krebszellen verhindern oder das Absterben von Zellen bewirken.

Die beiden weiteren Wirkstoffe in Teysuno(TM) sorgen dafür, dass Tegafur bereits bei niedrigerer Dosierung wirksam ist und weniger Nebenwirkungen auftreten. Im Einzelnen verhindert Gimeracil den Abbau von 5-FU und Oteracil schwächt die Wirkung von 5-FU auf normales, nicht entartetes Gewebe im Darm ab.

Die Entscheidung der Europäischen Kommission, das Präparat zuzulassen, beruhte teilweise auf den Ergebnisse der FLAGS (First-Line Advanced Gastric Cancer Study)-Studie, der bislang grössten internationalen Phase-III-Studie an Patienten mit fortgeschrittenem Magenkrebs.

"Wir freuen uns, dass die Europäische Kommission die Bedeutung der Ergebnisse der FLAGS-Studie anerkennt. Die Studie zeigt, dass eine Kombinationstherapie mit Teysuno als Hauptwirkstoff genauso wirksam war, wie eine Vergleichstherapie, dabei aber ein annehmbares Sicherheitsprofil aufwies", kommentierte Dr. Fabio M. Benedetti, Chief Medical Officer bei Taiho Pharma U.S.A., Inc.

Teysuno(TM) wird in Europa in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 eingeführt.

Informationen zu Magenkrebs

Mit ungefähr 934.000 neuen Fällen pro Jahr (8,6% aller neuen Krebsfälle) ist Magenkrebs die vierthäufigste Krebsart weltweit, nach Lungen-, Brust- und Darmkrebs. Er ist die zweithäufigste Todesursache unter den Krebserkrankungen, wobei die Zahl der Todesfälle auf 700.000 bis 800.000 pro Jahr geschätzt wird. Nahezu 70% der neuen Fälle treten in Entwicklungsländern auf. Dabei entfallen allein auf China 42% der neuen Fälle.

In Europa ist Magenkrebs die siebthäufigste Krebserkrankung und die sechsthäufigste Todesursache durch Krebs, mit einer geschätzten jährlichen Sterberate von 118.200. Im allgemeinen sind die Inzidenzraten bei Magenkrebs etwa doppelt so hoch bei Männern wie bei Frauen. Die Krankheit ist schwer zu heilen, es sei denn, die Diagnose wird in einem frühen Stadium gestellt. Da Magenkarzinome im Frühstadium nur wenige Symptome verursachen, wird die Krankheit normalerweise erst festgestellt, wenn sie bereits ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat. In Europa liegt die Fünf-Jahres-Überlebensrate für Magenkrebs bei ca. 20% bei Männern und 25% bei Frauen. Ähnlich verhält es sich in den Vereinigten Staaten, wo die Fünf-Jahres-Überlebensrate für Magenkrebs bei 24% liegt, wobei sich die Überlebensrate auf 61% verbessert, wenn die Krankheit in einem frühen Stadium diagnostiziert wird. Allerdings werden weniger als ein Viertel der Magenkrebserkrankungen in den Vereinigten Staaten in einem frühen Stadium erkannt. Im Gegensatz dazu liegt die Fünf-Jahres-Überlebensrate in Japan über 50%, da dort Magenkrebs im Frühstadium relativ häufig durch Reihenuntersuchungen festgestellt wird, die bereits seit den 1960ern durchgeführt werden.

Informationen zu Teysuno

Teysuno(TM) wurde 1999 in Japan zur Behandlung von Magenkrebs zugelassen. Teysuno (TM) ist auch zur Behandlung von Patienten mit Magenkrebs in Südkorea, China, Singapur und Taiwan zugelassen. Bis heute wurde Teysuno bei über 870.000 Patienten in Japan und Asien angewendet.

Informationen zu Taiho Pharmaceutical Co., Ltd.

Taiho Pharmaceutical Co., Ltd. (Taiho) ist ein in Tokio, Japan, ansässiges Unternehmen, das sich auf die Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung pharmazeutischer Produkte spezialisiert hat. Taiho ist eines der führenden, auf Onkologie spezialisierten Unternehmen. Für weitergehende Informationen zu Taiho besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter http://www.taiho.co.jp/english/index.html.

Informationen zu Otsuka Holdings Co., Ltd.

Der Otsuka Konzern ist eine weltweite Organisation von 145 Unternehmen des Gesundheitswesens mit fast 39.000 Mitarbeitern. Otsuka Holdings Co., Ltd., ist die Muttergesellschaft des Konzerns. Die wichtigsten operativen Gesellschaften sind Otsuka Pharmaceutical Co., Ltd.; Otsuka Pharmaceutical Factory, Inc.; Taiho Pharmaceutical Co., Ltd.; Otsuka Warehouse Co., Ltd. und Otsuka Chemical Co., Ltd. Der Konzern betreibt seine Geschäfte in 23 Ländern und Regionen, wobei er vor allem in vier Segmenten seine Geschäfte diversifiziert, welche alle ihren Fokus auf dem Gesundheitsbereich haben: Pharmazeutika, Nutrazeutika, Verbrauchsgüter und andere Produktbereiche Die konzernweite Philosophie des Unternehmens - "Otsuka - Menschen schaffen neue Produkte für bessere Gesundheit weltweit" - wird unterstützt von der Unternehmensethik des "JISSHO (Beweis durch Ausführung) und SOZOSEI (Kreativität)". Der Otsuka Konzern will damit eine Kultur und Vitalität fördern, welche einem Unternehmen entspricht, dass mit der menschlichen Gesundheit befasst ist, und welches innovative Produkte entwickelt, die zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Menschen weltweit beitragen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens unter http://www.otsuka.com/en/.

Pressekontakt:

Megan Faulkner, JFK Communications, Inc., 
+1-609-514-5117,mfaulkner@jfkhealth.com