GAIN - Global Alliance for Improved Nutrition

Neuer Jahresbericht belegt Wirksamkeit der Programme von GAIN zur Bekämpfung von Mangelernährung

Genf (ots) - Die Global Alliance for Improved Nutrition (Globale Allianz für verbesserte Ernährung, GAIN) hat heute ihren Jahresbericht 2008-2009 veröffentlicht. Der Bericht bestätigt die Wirksamkeit der Maßnahmen von GAIN zur Bekämpfung von Mangelernährung in den am stärksten betroffenen Ländern. Mit den nationalen Nahrungsergänzungsprogrammen von GAIN wir die Ernährung von über 200 Millionen Menschen, darunter über 108,3 Millionen Frauen und kleine Kinder, verbessert. "Dadurch, dass wir unser Augenmerk auf die Wirkung unserer Programme richten, können wir diese effizienter gestalten", so Marc Van Ameringen, Executive Director von GAIN. "Mit den nationalen Nahrungsergänzungsprojekten, an denen sich zahlreiche Akteure beteiligen, können wir hohe Bevölkerungsanteile erreichen."

Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sind im Jahr 2009 schätzungsweise über eine Milliarde Menschen von Hunger betroffen. "Die derzeitige weltweite Finanzkrise hat die bereits kritische Lage der Menschen, die weltweit unter Hunger und Armut leiden, noch verschärft", betont Jay Naidoo, Vorsitzender des GAIN-Vorstands. "GAIN ist davon überzeugt, dass es Möglichkeiten gibt, um die Ernährungssituation der am stärksten betroffenen Bevölkerungsgruppen zu verbessern. Die Verbesserung der Ernährung, insbesondere von Müttern und Kindern, ist ein wesentlicher Schritt zur weltweiten Erreichung der UN- Millenniumsziele."

Bei Ungeborenen sowie Kindern bis zum Alter von zwei Jahren ist die Gefahr einer langfristigen gesundheitlichen Beeinträchtigung infolge von Mangelernährung besonders groß. In den ersten vierundzwanzig Lebensmonaten sind Kinder am stärksten gefährdet. Daher sollten Programme zur Förderung einer gesunden Entwicklung am besten hier ansetzen. Dieses Jahr wurden im Rahmen des "Infant and Young Child Nutrition Program" (IYCN) von GAIN finanzielle Hilfen an Bangladesch, die Elfenbeinküste und Indien vergeben, mit denen hochwertige Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform und Beikost hergestellt und an betroffene Kinder und Familien mit niedrigem Einkommen verteilt werden. Ziel dieses Programms, das mindestens zehn Millionen Kindern im Alter zwischen 6 und 24 Monaten zugutekommt, ist die Verbesserung der Ernährungssituation und Bekämpfung von Blutarmut.

http://www.gainhealth.org/press-releases/AR08-09

Pressekontakt:

Frédérique Tissandier 
Tel. +41/22/749'18'45
E-Mail: ftissandier@gainhealth.org
Original-Content von: GAIN - Global Alliance for Improved Nutrition, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: