Novartis Deutschland GmbH

Weltweite Aktionen rund um den 18. Community Partnership Day
Neuer Rekord in Deutschland: Über 1.200 Novartis-Mitarbeiter tauschen den Arbeitsplatz und packt bei sozialen Projekten mit an

Novartis Mitarbeiter Rainer Kröner beim Lauf mit einigen der 355 Sportlern des Kerstin Heims. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7760 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Novartis Deutschland GmbH"

Nürnberg/Wehr (ots) - Arbeitshandschuhe statt Kugelschreiber, rotes Käppi statt Laptop - Arbeitsutensilien, die gestern für über 19.000 Mitarbeiter von Novartis weltweit zur Standardausrüstung gehörten. Ein Tausch, der bei Novartis Tradition und Teil des jährlichen Community Partnership Days (CPD) ist. Der CPD erinnert seit 1996 an die Fusion von Ciba Geigy und Sandoz zu Novartis. Viele Büros bleiben an diesem Tag verschlossen und in den Werkhallen ist eine Notbesetzung aktiv. Im unterfränkischen Großwallstadt, im Werk der Alcon-Tochter Ciba Vision, hatte diesmal sogar der Parkplatz eine neue Aufgabe: Er wurde zu einer Go-Kart-Bahn umfunktioniert. Jeder Mitarbeiter konnte so - mit Muskelkraft statt PS - bis zu 6 Euro für das Kinderhospiz Aschaffenburg erfahren; über 1.800 Euro kamen so im Tagesverlauf zusammen.

Weniger spektakulär, dafür aber umso sportlicher, ging es in Marburg zur Sache: Dort legten 355 Kinder und Jugendliche mit einer geistigen und körperlichen Behinderung beim Spiel- und Sportfest im Kerstin-Heim das Deutsche Sportabzeichen ab. Ähnlich am Nürnberger Standort: Dort konnten 18 Kids des Kinder- und Jugendhaus Stapf Bundesliga-Atmosphäre schnuppern und eine Trainingseinheit mit den Spielern des Nürnberger "Clubs" erleben. Der Großteil der Mitarbeiter nutzte den Tag, um Spielplätze und Schulräume auf Vordermann zu bringen oder mit Senioren einen Ausflug ins Museum zu genießen.

Mehr als 50 Projekte kamen deutschlandweit zustande, über 1.200 Novartis-Mitarbeiter waren aktiv. Darunter auch Eveline Bender: Die Spezialistin aus dem Bereich Customer Service bei Novartis Pharma ist seit 37 Jahren in der Firma - und von Anfang an beim CPD aktiv. Für sie ist das völlig selbstverständlich: "Egal, bei welchem Projekt ich helfen kann, ob ich im Kies buddeln soll oder anderen Zeit schenke, indem ich einen Tag mit ihnen im Zoo verbringe - es macht immer wieder Spaß und vor allem Freude, in die lachenden Gesichter der Anderen zu sehen." Danach gefragt, wie oft sie schon dabei war, geht sie nach dem Ausschlussprinzip vor: "Das ist der 18. CPD? Dann war ich bestimmt schon 14 Mal dabei!"

Ähnlich ging es auch den Teilnehmern von sozialen Projekten und Initiativen, bei denen die Rot-Käppis zum wiederholten Male vor Ort waren, dem Bund Naturschutz in Nürnberg beispielsweise. Hier legte Dr. Wolfgang Stehle, Personalchef bei Novartis Deutschland, Hand an: Neben einem gehörigen Muskelkater von der ungewohnten Arbeit, sei dabei etwas Bleibendes entstanden: "Es ist schon beeindruckend, wenn man sieht, wie sich die Landschaft hier im Nürnberger Süden, auch dank unserer Arbeit, in den letzten Jahren verändert hat. Der CPD hinterlässt deutliche Spuren. Nicht nur in veränderten Landschaften, sondern vor allem bei anderen, die oft am Rand stehen oder für die im Alltag nicht so viel Zeit da ist - und das nicht nur hier im Großraum Nürnberg, sondern überregional an allen 17 Standorten im Bundesgebiet."

Eine Auswahl der Projekte an den deutschen Standorten:

Projekte in Marburg (Novartis Vaccines & Diagnostics): 
* Spiel- und Sportfest im Kerstin-Heim für Kinder und Jugendliche mit
einer geistigen und körperlichen Behinderung - mehr als 355 Sportler 
aus 12 Schulen 
* Insgesamt engagierten sich mehr als 350 Mitarbeiterinnen und 
Mitarbeiter in Marburg in 23 Projekten 
Projekt in Großwallstadt (CIBA VISION) 
* Einmal Sebastian Vettel sein - oder Go-Kart-Fahren für den guten 
Zweck: Pro Mitarbeiter, der den anspruchsvollen Parcours mit eigener 
Muskelkraft bewältigt, werden bis zu 6 Euro an das Kinderhospiz 
Aschaffenburg gespendet. 
Projekte in München (Consumer Health) 
* Rekordbeteiligung auch in München: 90 Kollegen brachten das 
Therapie- und Freizeitgelände der Münchener Stiftung "kids to life" 
auf Vordermann. 
Projekte bei Sandoz/Hexal (Holzkirchen, Barleben, Rudolstadt und 
Gerlingen) 
* Freude und Abwechslung verbreiten - Mitarbeiter schenken 
krebskranken Kindern und ihren Familien unbeschwerte Stunden 
* Zu Gast im Tiergarten Hellabrunn: Ausflug mit einer Arbeitsgruppe 
der Oberland Behindertenwerkstätten 
* Neuer Garten für Kinderkrippe - Mitarbeiter pflanzen Weidenzaun und
legen Beete an 
* Wissenswertes rund um Biene Maja & Co - mit einem Imker in der 
Kinderklinik 
Projekte in Nürnberg/Fürth (Novartis Pharma) 
* Aus alt mach neu: Wie ein Hühnerstall zum Generationentreffpunkt 
wird 
* Mit Fußball-Profis auf "Du und Du" - das Kinder- und Jugendhaus 
Stapf zu Gast beim Nürnberger Club 
* Üben für den Ernstfall: die Schüler der Abschlussklasse des 
Berufsbildungswerk für Hör- und Sprachgeschädigte trainieren 
Vorstellungsgespräche 
* Nächste Runde für Langzeitprojekte: die Gewässer-Renaturierung mit 
dem BUND Naturschutz nimmt weiter Form an 
Projekte in Wehr (PharmOps) 
* Das Haus der Diakonie bekommt einen Barfußpfad 
* Runderneuerung für das Baumhaus und des Lehmofens des Kindergartens
"Seeboden" 
* Startschuss für die Sommerzeit - der Spielplatz des Kindergartens 
"In der Au" wird sommerfest gemacht 

Copyright für alle Photos © Novartis Deutschland GmbH

Über den Community Partnership Day

Der Community Partnership Day geht auf die "Geburt" von Novartis durch die Fusion von Ciba-Geigy und Sandoz im Jahr 1996 zurück. Seitdem engagieren sich beim Community Partnership Day Novartis-Mitarbeiter weltweit für soziale Projekte in ihrem direkten, lokalen Umfeld. Beim 18. Community Partnership Day waren in diesem Jahr wieder über 19.000 Mitarbeiter in 55 Ländern aktiv. In Deutschland beteiligten sich Novartis Pharma (innovative verschreibungspflichtige Arzneimittel), Hexal und Sandoz (Generika und Biosimilars), Novartis Vaccines (Impfstoffe), Consumer Health (Selbstmedikation und Tiergesundheit), Alcon (Augenheilkunde, CIBA VISION) und der Produktionsstandort PharmOps in Wehr.

Über Novartis

Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz) und verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen - mit innovativen Arzneimitteln, ophthalmologischen Produkten, kostengünstigen generischen Medikamenten, Impfstoffen zur Vorbeugung von Erkrankungen, rezeptfreien Medikamenten und tiermedizinischen Produkten. Novartis ist das einzige global tätige Unternehmen mit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2013 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 57,9 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 9,9 Milliarden (USD 9,6 Milliarden unter Ausschluss von Wertminderungen und Abschreibungen) aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 135 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitstellenäquivalente) und verkaufen ihre Produkte in über 150 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com - oder folgen Sie uns unter https://twitter.com/Novartis_DE

Pressekontakt:

Ingrid Ort
Novartis Pharma GmbH
Senior Manager Corporate Communications
Tel +49 911 273 12019
Fax +49 911 273 15019
ingrid.ort@novartis.com

Original-Content von: Novartis Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: