Experiment e.V.

Nachfolge in Ecuador gesucht!
Bis zum 8. August für geförderten Freiwilligendienst mit Experiment e.V. bewerben

Freiwillige aus der ganzen Welt setzen sich in Ecuador beim Projekt "Mindogreen Tourismo" für Umweltschutz und Ökotourismus ein. Freiwilligendienst, Ecuador, Auslandsaufenthalt, Gap Year, Ecuador, Internationaler Jugendfreiwilligendienst, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Volunteer, international, ...

Bonn (ots) - Anfang August beginnt für Kiara ihr großes Abenteuer: Die 22-Jährige fliegt für einen sechsmonatigen "Internationalen Jugendfreiwilligendienst" (IJFD) mit der gemeinnützigen Austauschorganisation Experiment e.V. nach Ecuador. Der IJFD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilgefördert. Wer von Februar bis Juli 2017 Kiaras Nachfolge antreten möchte, kann sich noch bis zum 8. August bewerben.

Kiara unterstützt in Ecuador das Projekt "Mindogreen Tourismo" in der Stadt Mindo, das sich für Umweltbildung, Ökotourismus und den Erhalt der Biodiversität in der Region einsetzt. Kiara wird unter anderem dabei helfen, die Pflanzen-, Vogel- und Schmetterlingsarten im Naturschutzgebiet um Mindo zu beobachten und ökologische Bestandsaufnahmen zu machen. Außerdem gestaltet sie Workshops für Kinder und Jugendliche mit, um sie auf spielerische Weise für Umweltschutz und gesunde Ernährung zu begeistern.

Ein IJFD ist mit Experiment e.V. auch in vielen anderen Projekten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung oder Kultur, in Benin, Indien, Mexiko, Nicaragua und Thailand möglich. Die Vorteile des IJFD sind u.a. eine garantierte Kindergeldfortzahlung sowie eine umfassende Vor- und Nachbereitung. Wer sich für Kiaras Projekt in Ecuador interessiert, kann zudem vor Abreise mit ihr Kontakt aufnehmen, um Informationen und Tipps aus erster Hand zu bekommen.

Wer Interesse an einem IJFD hat, kann sich auf der Internetseite von Experiment e.V. informieren und direkt bewerben: www.experiment-ev.de. Dort gibt es auch Informationen zu weiteren Möglichkeiten, als Freiwillige/r ins Ausland zu gehen. Weitere Auskünfte geben die Mitarbeiterinnen der Bonner Geschäftsstelle. Ansprechpartnerin ist Laura Urban: urban@experiment-ev.de, 0228 95722-17.

Pressekontakt:

Meike Schmidt
schmidt@experiment-ev.de
0228 95722-42
Auf Anfrage stellen wir ein Porträtfoto von Kiara für die
Berichterstattung zur Verfügung.

Original-Content von: Experiment e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Experiment e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: