The European Academy of Allergy and Clinical Immunology - EAACI

Lebensmittelallergie: Mehr als 17 Millionen Europäer betroffen

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Die Lebensmittelallergie ist bei den mehr als 17 Millionen Europäern, die an Allergien leiden[1], eine der am häufigsten auftretenden allergischen Erkrankungen. Da Kinder öfter betroffen sind als Erwachsene[2], gilt die Lebensmittelallergie als ein grosses Problem in der Kindergesundheit westlicher Länder. Die Zahl der Klinikaufnahmen aufgrund von schweren allergischen Reaktionen[3] bei Kindern hat sich in den vergangenen zehn Jahren in Europa fast versiebenfacht[4].

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140918/706300 )

"Eine Lebensmittelallergie ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Bisher gibt es noch keine Heilungsmöglichkeiten. Die Allergien sind so unvorhersehbar, dass sie häufig Ängste bei Patienten und Betreuern auslösen. Die Angst, versehentlich etwas Falsches zu essen, führt zu sozialer Ausgrenzung. Nur klare Informationen zu Inhaltsstoffen und zum Umgang mit der Krankheit können Lebensmittelallergikern helfen", so Breda Flood, EFA President.

Aufgrund der erheblichen Auswirkungen der Allergien auf Lebensstil und Lebensqualität werden zunehmende direkte und indirekte Kosten erwartet[4],[5]. Die Kampagne zum achtsamen Umgang mit Lebensmittelallergien "Beware of Allergy" [http://www.bewareofallergy.com] macht auf das vermehrte Auftreten und die Belastung durch Lebensmittelallergien und schwere allergische Reaktionen wie Anaphylaxie aufmerksam und ruft Patienten, Gesundheitsfachleute und Apotheker dazu auf, sich mit der Früherkennung und mit dem Umgang mit diesen Krankheiten vertraut zu machen.

"Durch Fokussierung auf Aufklärung zur Vorbeugung gegen Lebensmittelallergien, frühe Diagnosen und korrekten Umgang mit der Krankheit hofft die europäische Akademie für Allergologie und klinische Immunologie EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology), Patienten und ihre Familien dabei unterstützen zu können, Lebensmittelallergien besser zu kontrollieren, die Lebensqualität Betroffener zu verbessern und die von der Gesellschaft bereitgestellten Ressourcen zu erweitern", so Antonella Muraro, EAACI Secretary General und President Elect.

Eine sofortige Erkennung und Behandlung der Allergie sind von grösster Wichtigkeit, da schwere allergische Reaktionen tödlich verlaufen können. Betreuer, Lehrer und Eltern müssen ausreichend Informationen über den Umgang mit Lebensmittelallergien erhalten, einschliesslich Informationen zu Einsatz und Einsatzzeitpunkt von Adrenalin-Autoinjektoren[ 6].

Vollständige Pressemitteilung: https://hkstrategies.egnyte.com/fl/fSTvcHsdDJ

Die Inhalte der "Beware of Allergy"-Kampagne der EAACI sind in fünf Sprachen erhältlich: http://www.bewareofallergy.com

1) The epidemiology of anaphylaxis in Europe: a systematic review. Allergy.
  2014 Aug;69(8):992-1007 
  [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/all.12272/abstract]
2) Anaphylaxis: guidelines from the European Academy of Allergy and Clinical
  Immunology. Allergy. 2014 Aug;69(8):1026-45. 
  [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/all.12437/abstract]
3) Food allergy and anaphylaxis guidelines: diagnosis and management of food
  allergy. Allergy. 2014 Aug;69(8):1008-25. 
  [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/all.12429/abstract]
4) Prevalence of common food allergies in Europe: a systematic review and
  meta-analysis. Allergy. 2014 Aug; 69(8):992-1007. 
  [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/all.12423/abstract]
5) EAACI food allergy and anaphylaxis guidelines: food allergy health-related
  quality of life measures. Allergy. 2014 Jul; 69(7):845-53. 
  [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/all.12405/abstract]
6) EAACI food allergy and anaphylaxis guidelines: managing patients with food
  allergy in the community. Allergy. 2014 Aug; 69(8):1046-57. 
  [http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/all.12441/abstract]
 

Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140918/706300
 

Pressekontakt:

EAACI: Claudie Lacharite, claudie.lacharite@eaaci.org / Ana
Sánchez, E-Mail: ana.sanchez@hkstrategies.com, Telefon: +34-616214065
Original-Content von: The European Academy of Allergy and Clinical Immunology - EAACI, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: