Deutsches Atomforum e.V.

UN-Organisation sieht Kernkraft als Zukunftstechnologie

Berlin (ots) - Die Internationale Atomenergieagentur (IAEA) der Vereinten Nationen sagt einen starken Ausbau der Kernenergie für die kommenden Jahrzehnte voraus: Ihr Anteil an der weltweiten Stromproduktion von 13,8 Prozent im Jahr 2009 kann bis 2050 auf bis zu 17 Prozent steigen. Das geht aus der jährlichen Prognose der IAEA zur Energie-, Strom- und Kernkrafterzeugung in acht Weltregionen hervor, die am 14. September 2010 in Wien veröffentlicht worden ist.

So wird in Nordamerika ein Anstieg der Kernkraft an der gesamten Stromerzeugung von 19,5 Prozent im vergangenen Jahr auf bis zu 40 Prozent im Jahr 2050 prognostiziert. Im gleichen Zeitraum wird dieser Anteil in Westeuropa von 26,3 Prozent auf bis zu 49,5 Prozent steigen und in Osteuropa von 19 Prozent auf bis zu 40,1 Prozent.

Gerade aber auch in der Region Fernost werden gewaltige Neubauprojekte vorangetrieben: Die erzeugte Strommenge aus Kernenergie wird dort von 509,8 TWh in 2009 auf bis zu 3.193 TWh im Jahr 2050 ansteigen. Das erfolgt bei gleichzeitig starkem Ausbau der Erneuerbaren Energien und anderer Formen der Stromerzeugung.

"Die Prognosen der IAEA zeigen wieder einmal eindrucksvoll, wie pragmatisch viele Länder den Beitrag der Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung sehen. Speziell Wachstumsregionen werden mehr Strom brauchen und investieren daher auch in Zukunft in einen breiten Energiemix", erklärte Dr. Ralf Güldner, Präsident des Deutschen Atomforums. "Wer Klimaschutz, Wirtschaftsentwicklung und Versorgungssicherheit wirklich ernst nimmt, verschenkt keine Chance und setzt auf Kernkraft wie auf Erneuerbare." Daher weise die Laufzeitverlängerung in Deutschland auch im internationalen Zusammenhang in die richtige Richtung, so Güldner weiter.

Pressekontakt:

Maik Luckow
Tel.: 030 498555-20
presse@kernenergie.de
www.kernenergie.de

Original-Content von: Deutsches Atomforum e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsches Atomforum e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: