Deutsches Atomforum e.V.

Dr. Ralf Güldner zum neuen Präsidenten des Deutschen Atomforums gewählt

Berlin (ots) - Das Präsidium des Deutschen Atomforums (DAtF) hat am 21. April 2010 Dr. Ralf Güldner einstimmig zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Dr. Güldner ist Stellvertretender Vorsitzender der E.ON Kernkraft GmbH, Hannover und dort für die Bereiche Neubau, Rückbau und Brennstoffkreislauf verantwortlich.

Seine Vita steht für die nachhaltige Stärkung der erfolgreichen Verbandspositionierung des DAtF: umfassende Branchenplattform, sachlicher Dialogpartner im gesellschaftlichen Energie-Dialog, internationaler Netzwerker für die friedliche Nutzung der Kernenergie. Von November 2006 bis zu seinem Wechsel zu E.ON Kernkraft im September 2008 leitete Dr. Güldner als Executive Vice President von Paris aus das weltweite Brennelementgeschäft der AREVA NP. Von Mai 2003 hatte er für drei Jahre das Amt des Bundesvorsitzenden der Kerntechnischen Gesellschaft e. V. (KTG) inne. Danach war er von 2006 bis 2008 Vorsitzender der World Nuclear Association (WNA). Seit Dezember 2009 ist er Präsident des europäischen Branchenverbandes FORATOM.

Dr. Güldner betont mit Blick auf die öffentliche Diskussion zur Energiezukunft Deutschlands und zur Rolle der Kernkraft: "Repräsentative Meinungsumfragen der letzten Wochen belegen erneut, dass viele Menschen in Deutschland die Kernkraft sehr sachlich bewerten. Solche Sachlichkeit tut allen Energiethemen in ihrer Komplexität gut. Ich appelliere daher an Politik und Medien: Die Kernkraftdebatte hierzulande braucht mehr Respekt für die Fakten und weniger Ideologie! Andere Länder sind uns in dieser Beziehung ein Stück voraus."

Am 21. April hat das DAtF-Präsidium auch zwei Vizepräsidenten gewählt, die zusammen mit dem Präsidenten möglichst viele Bereiche der Kernenergie abdecken werden:

   - für den Bereich Wissenschaft und Forschung: Dr. Peter Fritz, 
     Vizepräsident für Forschung und Innovation am Karlsruher 
     Institut für Technologie (KIT),
   - für den Bereich Industrie und Hersteller: Ulrich Gräber, 
     Sprecher der Geschäftsführung und Technischer Geschäftsführer 
     der AREVA NP GmbH, Nürnberg. 

Mit der Wahl der beiden Vizepräsidenten will das DAtF den gesellschaftlichen Dialog intensivieren und die Vertretung aller Mitgliedsunternehmen verbessern.

Im Zusammenhang mit seiner Wahl zum Präsidenten des Deutschen Atomforums dankte Dr. Güldner seinem Vorgänger Dr. Walter Hohlefelder herzlich für seine geleistete Arbeit in den vergangenen sechs Jahren für die Kernenergie im Allgemeinen und für das DAtF im Besonderen. Sie hat Maßstäbe gesetzt und ist das Fundament für eine auch zukünftig erfolgreiche Beteiligung des DAtF am öffentlichen Meinungsbildungsprozess.

Pressekontakt:

Maik Luckow
Tel.: 030 498555-20
presse@kernenergie.de
www.kernenergie.de

Original-Content von: Deutsches Atomforum e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsches Atomforum e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: