Innogy SE

RWE dokumentiert "Stresstest" am Tag der Sonnenfinsternis
Film gibt spannenden Einblick in die Lagezentren des Energieversorgers vor und während des Naturschauspiels

Essen (ots) - "Unser Stromnetz hat die Belastungsprobe durch die heutige Sonnenfinsternis erfolgreich bestanden" - diesen Satz verkündete die RWE unmittelbar nach dem Naturschauspiel am 20. März. Ein Erfolg, der nur möglich war, weil sich das Energieunternehmen akribisch auf dieses Ereignis vorbereitet hatte. Die doppelte Anzahl an Mitarbeitern wurde in die Netzleitstellen einberufen, zusätzliche Lagezentren wurden in Dortmund und Essen eingerichtet und jedes mögliche Szenario für diesen Tag durchgeplant.

"Die Vorbereitungen haben sich bewährt", sagte Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland, danach. Dabei hatte der "Stresstest" für das Stromnetz im Vorfeld durchaus für Anspannung gesorgt. Das zeigt nun ein zehnminütiger Film, der einen ausführlichen Einblick in die RWE-Schaltzentralen gewährt - vor und während der Sonnenfinsternis.

Möglich machten das fünf Filmteams, die gleichzeitig das Geschehen in den RWE-Netzleitstellen und -Lagezentren in Bild und Ton festhielten. In den Tagen zuvor hatten sie schon einige entscheidende Protagonisten hautnah begleitet.

Den Film sehen Sie unter: www.rwe.com/sofi2015

Pressekontakt:

Sebastian Ackermann
Leiter Unternehmenskommunikation
T 0201 12-23802
M 0172 2028979
E sebastian.ackermann@rwe.com

Regine Vogt
Externe Kommunikation
T 0201 12-23199
M 0172 231 1837
E regine.vogt@rwe.com

Original-Content von: Innogy SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Innogy SE

Das könnte Sie auch interessieren: