BUND

Kommenden Samstag: Großdemonstration gegen Braunkohle am Tagebau Garzweiler. 7,5 km lange Menschenkette markiert Linie, an der die Bagger stoppen müssen

Berlin/Düsseldorf (ots) - Am 25. April werden Klimaschützer aus ganz Deutschland mit einer 7,5 Kilometer-Menschenkette am Braunkohletagebau Garzweiler für den Stopp der Tagebaue und den schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung demonstrieren. Organisiert wird die "Anti-Kohle-Kette 2015" von: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), BUNDjugend, Campact, Greenpeace, Klima-Allianz Deutschland, Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Bürgerinitiative "Stop Rheinbraun".

Die Demonstranten werden - auch im Hinblick auf den Streit um den von Sigmar Gabriel geplanten Klima-Beitrag der Braunkohlekraftwerke - mit ihrem Protest ein deutliches Signal für mehr Klimaschutz an die Bundesregierung senden. Auch hinsichtlich der neuen Leitentscheidung zur Braunkohlepolitik der NRW-Landesregierung wollen die Initiatoren ihrer Forderung nach einem Ausstieg aus der Braunkohleverstromung bis spätestens 2030 Nachdruck verleihen.

Zeit: Samstag, 25. April 2015, 12:00-16:00 Uhr

Ort: Braunkohletagebau Garzweiler von Erkelenz-Keyenberg bis Erkelenz-Immerath

Die Veranstalter erwarten tausende Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland. Samstag gegen 14:30 Uhr wird auf Grundlage einer abschnittsweisen Zählung die tatsächliche Teilnehmerzahl veröffentlicht.

Logistische Hinweise für die Presse (Parkplätze, Pressezelt, Foto-Optionen) finden Sie im Internet unter: http://anti-kohle-kette.de/presse/elektronische-pressemappe/

Twitter: Während der Demonstration soll unter dem hashtag #akk15 auf folgenden Accounts getwittert werden: Campact: @campact; BUND: @bund_net; Greenpeace: @greenpeace_de

Für Fragen und O-Töne stehen Ihnen vor Ort zur Verfügung:

Dirk Jansen (BUND-NRW-Geschäftsleiter), E-Mail: dirk.jansen@bund-nrw.de, Tel. 0211-302005-22; Chris Methmann (Campact), E-Mail: methmann@campact.de, Mobil: 0163-2605153; Susanne Neubronner (Greenpeace), E-Mail: susanne.neubronner@greenpeace.de, Mobil: 0171-5690576 und Stefanie Langkamp (Klima-Allianz Deutschland), E-Mail: stefanie.langkamp@klima-allianz.de, Mobil: 0175-8379269

Pressekontakt:

Annika Natus, BUND-Pressereferentin:
Tel. 030-27586-464/425
Mobil: 0157-87008635
E-Mail: annika.natus@bund.net
Internet: www.bund.net

Original-Content von: BUND, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BUND

Das könnte Sie auch interessieren: