Qiagen N.V.

QIAGEN meldet vorläufige Ergebnisse für das Gesamtjahr 2015 und gibt Ausblick auf 2016 bekannt

Venlo, Niederlande (ots/PRNewswire) - QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2015 sowie einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2016 bekannt. Die vorläufigen Ergebnisse für 2015 sind ungeprüft und basieren auf vorläufigen Finanzanalysen seitens des Managements. Im Rahmen des üblichen Abschlusserstellungs- und Prüfungsverlaufs sowie aufgrund anderer Faktoren können diese nachträglichen Anpassungen unterliegen.

"Unsere voraussichtlichen Ergebnisse für das vierte Quartal 2015 fallen enttäuschend aus, da sie hinter unseren Erwartungen an Umsatzsteigerung und bereinigten Gewinn je Aktie gegenüber der Vorjahresperiode zurückgeblieben sind", sagte Peer M. Schatz, Vorstandsvorsitzender der QIAGEN N.V. "Das Abschneiden im vierten Quartal wurde durch unterschiedliche Faktoren beeinträchtigt. Dazu zählen die Volatilität bei der zeitlichen Erfassung von Umsätzen aus dem wachsenden Portfolio an Partnerschaften zur Entwicklung von Begleitdiagnostika ebenso wie geringere Umsätze aus dem Instrumentengeschäft - und das obwohl wir unser Ziel zur Platzierung neuer QIAsymphony-Systeme übertroffen haben. Trotz dieses Rückschlags hat QIAGEN solide Aussichten, auf der Grundlage der 2015 erzielten Fortschritte bei unseren Schlüsselinitiativen sowie aufgrund der Besonderheiten der vorgenannten Faktoren, im Jahr 2016 ein beschleunigtes Wachstum zu erreichen. Zu den im Jahr 2015 erzielten Fortschritten zählten höhere Erlöse aus dem Geschäft mit Life-Science-Kunden, ein anhaltend zweistelliges Umsatzwachstum in den Bereichen QuantiFERON-TB und Bioinformatik, sowie die Markteinführung des GeneReader NGS Systems Ende 2015. Aktuell erwarten wir für 2016, dass das bereinigte Umsatzwachstum zu festen Wechselkursen (CER) etwa 6% betragen wird, und dass der Anstieg des bereinigten Gewinns je Aktie bei konstanten Wechselkursen (CER) in etwa dem Umsatzwachstum entsprechen wird."

Vorläufige Ergebnisse für das Gesamtjahr und das vierte Quartal 2015

Es wird erwartet, dass der bereinigte Konzernumsatz im Gesamtjahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr um rund 3% bei konstanten Wechselkursen (CER) gestiegen ist (QIAGEN hatte zuvor ein Wachstum in Höhe von rund 4% CER in Aussicht gestellt), die Umsätze zu tatsächlichen Wechselkursen aber um 5% auf etwa $1,280 Millionen zurückgegangen sind, und zwar aufgrund nachteiliger Wechselkursschwankungen des US-Dollar, QIAGENs Berichtswährung, gegenüber diversen anderen Währungen in Höhe von rund acht Prozentpunkten. Etwa zwei Prozentpunkte des Gesamtwachstums bei konstanten Wechselkursen stammen den Erwartungen zufolge aus der Übernahme des NGS-Portfolios (Technologie und Verbrauchsmaterialien) von Enzymatics (Übernahme im Dezember 2014) und des Bioinformatik-Geschäfts von BIOBASE (Übernahme im April 2014). Vom übrigen Geschäft wird erwartet, dass es ungefähr einen Prozentpunkt beigetragen hat. Bereinigt um das rückläufige US-Geschäft mit Produkten für den Nachweis von Humanen Papillomaviren (Screening auf Gebärmutterhalskrebs), das sich mit voraussichtlich rund drei Prozentpunkten negativ auswirkte, wird erwartet, dass der bereinigte Konzernumsatz gegenüber 2014 um etwa 6% CER gestiegen ist. Der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie (EPS) für das Geschäftsjahr 2015 auf Basis konstanter Wechselkurse (CER) soll sich den Erwartungen zufolge auf $1,13-$1,14 belaufen, nach $1,00 im Jahr 2014 (QIAGEN hatte zuvor $1,16 in Aussicht gestellt). Es wird erwartet, dass die Ergebnisse beim bereinigten verwässerten EPS zu tatsächlichen Wechselkursen sich auf ungefähr $1,05-$1,06 belaufen, worin sich nachteilige Wechselkursentwicklungen widerspiegeln.

Für das vierte Quartal 2015 wird erwartet, dass der bereinigte Konzernumsatz um 3% bei konstanten Wechselkursen (CER) gegenüber dem vierten Quartal 2014 gestiegen ist (QIAGEN hatte zuvor ein Wachstum in Höhe von rund 5% CER in Aussicht gestellt), die Umsätze zu tatsächlichen Wechselkursen aber um 3% auf $348 Millionen zurückgegangen sind, und zwar aufgrund von nachteiligen Wechselkursentwicklungen in Höhe von rund 6 Prozentpunkten. Etwa zwei Prozentpunkte des Gesamtwachstums bei konstanten Wechselkursen sollen den Erwartungen zufolge aus der Übernahme des NGS-Portfolios von Enzymatics (Übernahme im Dezember 2014) stammen, während die Umsätze aus dem übrigen Geschäft im Vergleich zum vierten Quartal 2014 voraussichtlich um ein Prozentpunkt zugelegt haben. Ende des vierten Quartals 2015 hat QIAGEN die Übernahme von MO BIO Laboratories Inc., einem führenden Anbieter von Probentechnologien für Mikrobiome, abgeschlossen, die jedoch zu vernachlässigende Auswirkungen auf die Ergebnisse hatte. Bereinigt um die negativen Effekte aus den rückläufigen Umsätzen mit HPV-Testprodukten in den USA, die sich auf ungefähr einen Prozentpunkt beliefen, stieg der bereinigte Konzernumsatz den Erwartungen zufolge um etwa 4% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Es wird erwartet, dass der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie (EPS) bei konstanten Wechselkursen bei ca. $0,33-$0,34 im Vergleich zu $0,25 im vierten Quartal 2014 liegen wird (QIAGEN hatte zuvor einen bereinigten verwässerten EPS von $0,35 CER in Aussicht gestellt). Das Ergebnis beim bereinigten verwässerten Gewinn zu tatsächlichen Wechselkursen soll den Erwartungen zufolge bei ungefähr $0,31-$0,32 liegen, worin sich negative Wechselkursentwicklungen widerspiegeln.

QIAGEN bestätigt seine zuvor bekanntgegebenen Pläne, die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2015 am Dienstag, 2. Februar, um circa 22:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) / 16:00 Uhr Eastern Time (ET) zu veröffentlichen. Detaillierte Informationen zu QIAGENs Ergebnissen werden am Mittwoch, den 3. Februar 2016, um 15:30 Uhr MEZ (9:30 Uhr ET / 14:30 Uhr GMT) im Rahmen einer vom Unternehmen durchgeführten Telefonkonferenz präsentiert. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Unternehmens unter http://www.qiagen.com/de/about-us/investors/corporate-calendar/ verfügbar.

Ausblick für das Gesamtjahr 2016

QIAGEN gab heute weiterhin seine Prognose für das Gesamtjahr 2016 bekannt. Es wird erwartet, dass der bereinigte Konzernumsatz aus dem aktuellen Portfolio (inklusive erwarteter zusätzlicher Beiträge in Höhe von weniger als einem Prozentpunkt aus den 2015 durchgeführten Übernahmen) um etwa 6 Prozentpunkte CER steigen wird. Diese Erwartungen berücksichtigen keine weiteren potentiellen Übernahmen im Jahr 2016. Es wird erwartet, dass der Anstieg des bereinigten verwässerten Gewinns je Aktie (EPS) für das Geschäftsjahr 2016 zu konstanten Wechselkursen in etwa dem Umsatzwachstum entsprechen wird. Basierend auf den Wechselkursen vom 08. Januar 2016 erwartet QIAGEN, dass Wechselkursveränderungen gegenüber dem Vorjahr die bereinigten Umsatz- und bereinigten verwässerten EPS-Ergebnisse im Geschäftsjahr 2016 um ungefähr zwei Prozentpunkte zu tatsächlichen Wechselkursen belasten werden.

QIAGEN präsentiert auf der J.P. Morgan Healthcare Conference

QIAGEN wird an der 34. Annual J.P. Morgan Healthcare Conference in San Francisco am Dienstag, 12. Januar 2016, teilnehmen. Peer M. Schatz, Chief Executive Officer, wird an diesem Tag um 11:00 Uhr PST / 14:00 ET / 20:00 CET direkt im Anschluss an die Präsentation Fragen beantworten. Ein Live-Webcast sowie eine archivierte Version der Übertragung werden unter dem folgenden Link verfügbar sein: http://jpmorgan.metameetings.com/confbook/healthcare16/directlink?p=19947

Verwendung der bereinigten Ergebnisse

QIAGEN berichtet die bereinigten Ergebnisse sowie die Ergebnisse unter konstanten Wechselkursen (CER) und andere Nicht-U.S.-GAAP-Kennzahlen, um tiefergehende Einblicke in die finanzielle Entwicklung des Unternehmens zu gewähren. Für 2015 umfassen diese Ergebnisse den bereinigten Konzernumsatz, den bereinigten Bruttogewinn, den bereinigten operativen Gewinn, den den Aktionären der QIAGEN N.V. zurechenbaren bereinigten Nettogewinn, den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie und den Free Cash Flow. Bereinigte Ergebnisse sollten als zusätzliche Information zu den berichteten Ergebnissen gesehen werden, die nach gemeinhin gültigen Prinzipien der Berichterstattung (U.S. GAAP, Generally Accepted Accounting Principles) erstellt werden, jedoch nicht als Ersatz für diese gewertet werden. Der Free Cash Flow berechnet sich aus dem operativen Cashflow abzüglich der Auszahlungen für Sachanlagen. QIAGEN ist der Ansicht, dass bestimmte Bereinigungen für Sachverhalte vorgenommen werden sollten, die außerhalb der Kerngeschäftstätigkeit liegen, hohen periodischen Schwankungen unterliegen oder die Vergleichbarkeit der Ergebnisse mit denen der Mitbewerber oder mit früheren Geschäftsperioden beeinträchtigen.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt diese Workflows weltweit mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testverfahren (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmittelsicherheit), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Forschung (Life Sciences) zur Verfügung. Zum 30. September 2015 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 4.500 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com.

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden operativen Ergebnisse, neue Produktentwicklungen, neue Produkteinführungen, regulatorische Einreichungen und Finanzplanungen, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Pressekontakt:


Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Director Public Relations
+49-2103-29-11826
Email: pr@qiagen.com
http://www.twitter.com/qiagen
https://www.facebook.com/QIAGEN
pr.qiagen.com
Investor Relations:
John Gilardi
Vice President Corporate Communications and Investor Relations
+49-2103-29-11711
Email: ir@qiagen.com

Weitere Meldungen: Qiagen N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: