QIAGEN und Lilly schließen umfangreichen Kooperationsvertrag für die Entwicklung und Vermarktung therapiebegleitender Tests

   | 
   Hilden (ots) - 

   - Vereinbarung soll künftige Zusammenarbeit in der
     personalisierten Medizin erleichtern
   - Rahmen für die Entwicklung und Vermarktung therapiebegleitender
     Tests von QIAGEN in Kombination mit Medikamenten von Lilly zur
     Verbesserung der Behandlung individueller Patienten
   - Baut auf den jüngsten gemeinsamen Erfolgen beider Unternehmen 
auf

   QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) gab heute 
den Abschluss eines Rahmenkooperationsvertrags mit Eli Lilly and 
Company (NYSE: LLY) bekannt. Gegenstand der Vereinbarung ist die 
Entwicklung und Vermarktung therapiebegleitender Tests sowohl für den
Einsatz mit neuen als auch mit bereits zugelassenen Medikamenten von 
Lilly für alle Therapiefelder. Die neue Vereinbarung stützt sich auf 
die frühere gemeinsame Zusammenarbeit zwischen QIAGEN und Lilly. 
Therapiebegleitende Tests helfen bei der Entschlüsselung der 
molekularen Informationen eines Patienten zur Auswahl der am besten 
geeigneten Therapie für Krebs und andere Erkrankungen. Finanzielle 
Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

   Die Kooperation bietet Lilly und QIAGEN einen standardisierten 
Rahmen für ihre zukünftige Zusammenarbeit bei Projekten in sämtlichen
von Lilly abgedeckten Therapiefeldern und zielt auf die Vermarktung 
von Lillys Medikamenten in Kombination mit Diagnostika von QIAGEN ab.
Damit unterstreicht QIAGEN erneut seine führende Stellung bei der 
Zusammenarbeit mit globalen pharmazeutischen Unternehmen, um die 
Vorteile der personalisierten Medizin für Patienten und 
Gesundheitsdienstleister nutzbar zu machen.

   "Maßgeschneiderte Therapien sind ein wesentlicher Bestandteil in 
der Strategie von Lilly, bessere Ergebnisse für individuelle 
Patienten zu erzielen. Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie 
QIAGEN können wir bei einer Reihe maßgeschneiderter Therapeutika 
Fortschritte erzielen und dafür sorgen, dass das richtige Medikament 
auch den richtigen Patienten erreicht", sagte Daniel Skovronsky, 
M.D., Ph.D., Vice President, Tailored Therapeutics bei Lilly und CEO 
von Avid Radiopharmaceuticals, einer hundertprozentigen 
Tochtergesellschaft von Lilly. "Die Kooperation mit QIAGEN erweitert 
unsere Möglichkeiten, innovative, neue Medikamente schneller und 
kosteneffizienter zu entwickeln und zusammen mit fortschrittlichen 
Diagnostika Patienten weltweit zur Verfügung zu stellen, die auf 
diese Produkte warten."

   "Der Ausbau unserer Partnerschaft mit Lilly ist die Folge unserer 
laufenden Zusammenarbeit", sagte Dr. Ulrich Schriek, Senior Vice 
President Global Business Development bei QIAGEN. "Wir schaffen damit
die Voraussetzungen für potenzielle zukünftige Projekte in 
verschiedenen Behandlungsgebieten mit Lilly. Die Standardisierung von
Schnittstellen und Prozessen zwischen unseren Unternehmen wird dazu 
führen, dass wir bei neuen Entwicklungsprojekten deutlich effizienter
zusammenarbeiten können. Mit solchen Partnerschaften eröffnen wir 
Pharmaunternehmen einen kosteneffizienten Weg, den Wert und Nutzen 
potenzieller neuer Medikamente in ihrer Pipeline zu maximieren und 
gleichzeitig Risiken der Medikamentenentwicklung zu senken."

   QIAGEN ist weltweit führend bei der Entwicklung und Validierung 
von Tests für die personalisierte Medizin. Diese Tests stellen Ärzten
patientenspezifische Genominformationen zur Verfügung, womit sie 
ihnen eine Entscheidungshilfe an die Hand geben, die sie bei der 
Auswahl von Medikamenten für die Behandlung von Krebs und anderen 
Krankheiten unterstützt. QIAGEN baut seine Pipeline an Tests für 
wichtige Biomarker weiter aus und plant mehrere Zulassungsanträge für
Begleitdiagnostika in den USA einzureichen. Letzten Monat erst 
kündigte QIAGEN die Einreichung des therascreen® EGFR RGQ PCR Tests 
als geplantes therapiebegleitendes Diagnostikum für ein neues 
Krebsmedikament von Boehringer Ingelheim an. Gegenwärtig kooperiert 
QIAGEN mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen in über 15
Projekten zur Entwicklung und Vermarktung therapiebegleitender Tests.

   QIAGEN und Lilly haben bereits gemeinsam an Begleitdiagnostika für
QIAGENs Rotor-Gene Q-System gearbeitet. Rotor-Gene Q gehört zur 
QIAsymphony-Familie - eine Automationsplattform, die die 
Arbeitsabläufe in Labors grundlegend verändert. QIAGEN will in den 
USA therapiebegleitende Tests mit FDA-Zulassung entwickeln, die auf 
dieser Plattform verwendet werden können.

   Begleitendes Bildmaterial zum Thema personalisierte Medizin ist 
online unter http://www.qiagen.com/about/press/photoarchive.aspx 
erhältlich.

   Über QIAGEN:

   QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und der 
weltweit führende Anbieter von Probenvorbereitungs- und 
Testtechnologien. Diese Technologien dienen der Gewinnung wertvoller 
molekularer Informationen aus biologischem Material. 
Probentechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus 
biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die 
Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche 
isolierten Biomoleküle sichtbar und einer Auswertung zugänglich zu 
machen. QIAGEN vermarktet weltweit mehr als 500 Produkte. Diese 
umfassen sowohl Verbrauchsmaterialien als auch Automationssysteme, 
die das Unternehmen an vier Kundengruppen vertreibt: Molekulare 
Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testung (Forensik, 
Veterinärdiagnostik und Lebensmitteltestung), Pharma (pharmazeutische
und biotechnologische Unternehmen) sowie Akademische Forschung (Life 
Science Forschung). Stand 31. Dezember 2012 beschäftigte QIAGEN 
weltweit etwa 4.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere 
Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/.

   Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von 
Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in 
ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act 
(US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als 
zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. 
Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs 
Produkte, Märkte, Strategie und insbesondere operative Ergebnisse 
gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu 
erwartenden operativen Ergebnisse, neue Produktentwicklungen, neue 
Produkteinführungen, regulatorische Einreichungen und 
Finanzplanungen, geschieht dies auf der Basis derzeitiger 
Erwartungen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden 
sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit 
Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten 
(einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der 
Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), 
Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere 
Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte 
(einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, 
klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und 
molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, 
Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, 
schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in 
der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner 
wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets 
unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die 
regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, 
Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an 
integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die 
Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, 
umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben 
sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, 
den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter 
Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in 
Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission
(US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.



Pressekontakt:
Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Director Public Relations
+49 2103 29 11826

Email: pr@qiagen.com
www.twitter.com/qiagen
www.qiagen.com/about/press

Investor Relations:
John Gilardi
VP Corporate Communications
+49 2103 29 11711

Email: ir@qiagen.com
www.qiagen.com/about/investorrelation