concept m research + consulting GmbH

Die LED-Revolution: Verbraucher werden Licht-Regisseure
Psychologische Studie untersucht Umbrüche im Leuchtmittelmarkt

Köln (ots) - Gemütlich glühen war gestern: Mit dem Verbot von Glühbirnen hat die Politik einen technischen Umbruch angestoßen, der die Verbraucher in eine ganz neue Rolle drängt, wie eine tiefenpsychologische Studie des Marktforschungsinstituts concept m (Berlin/Köln/London) herausgefunden hat.

Waren die Konsumenten früher gewissermaßen Gefangene des An-/Aus-Modus, erhebt die aktuell florierende LED-Technik sie in die Rolle eines "Licht-Regisseurs" in den eigenen vier Wänden - beispielsweise können Farbstimmungen in den Räumen je nach Laune eingesetzt oder einzelne Objekte akzentuiert illuminiert werden.

"Das individuelle Ausleuchten der Lebensbühne wird der Beleuchtungstrend der Zukunft", so Rochus Winkler (Geschäftsführer concept m). Das Marketing der Leuchtmittelhersteller habe diesen Umbruch in seiner ganzen Bandbreite noch nicht erfasst. Winkler: "Die Vermarktung von LED-Produkten ist immer noch viel zu techniklastig. Der Verbraucher wird durch eine Unmenge technischer Begriffe verunsichert."

Die Akzeptanz für die neue Technologie könnte größer sein, wenn die psychologischen Stimmungsaspekte mehr in den Vordergrund gerückt werden würden. Aktuell liegt der Marktanteil der LED-Technik in Deutschland bei rund 20 Prozent. Bis 2015 soll er Experten zufolge die 50 Prozent Marke überschritten haben.

Pressekontakt:

Rochus Winkler managing partner
concept m GmbH morphologische marktforschung
Agrippinawerft 26, 50678 Köln
Rosa-Luxemburg-Str. 16, 10178 Berlin
84 Brook Street, London W1K 5EH
Mobil +49 (0)177 455 6133 Fon +49 (0)221 92359012
Mail rochus.winkler@conceptm.eu Web www.conceptm.eu

Original-Content von: concept m research + consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: concept m research + consulting GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: