Biovista Inc.

Biovista Inc. und FDA werden gemeinsam an Initiative zur Arzneimittelsicherheit arbeiten

Charlottesville, Virginia (ots/PRNewswire) - Biovista Inc. gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit(Food and Drug Administration, FDA) die Technologieplattform des Unternehmens lizensiert hat, um die gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen mancher Medikamente besser analysieren, identifizieren und verstehen zu können.

Die Abteilung für Klinische Pharmakologie im FDA-Zentrum für Arzneimittelprüfung und -forschung (Center for Drug Evaluation and Research, CDER) wird die Anwendung von Biovistas Technologie zur Analyse Unerwünschter Ereignisse (Adverse Event Analysis, AEA) testen und eng mit Biovista-Wissenschaftlern zusammenarbeiten, um die schwerwiegenden Nebenwirkungen einiger von der FDA ausgewählter Arzneimittel oder Arzneimittelklassen sorgfältig zu untersuchen und den Einsatz dieser Medikamenten sicherer zu machen. Das Ziel der Zusammenarbeit ist es, möglichst genau voraussagen zu können, welche Patienten am wahrscheinlichsten unter unerwünschten Nebenwirkungen dieser Medikamente leiden werden, um so den Gesundheitsdienstleistern zu ermöglichen, die optimale Sicherheit ihrer Patienten zu gewährleisten.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Biovista. Die Verwendung der Technologieplattform des Unternehmens könnte dazu beitragen, die Risiken in Verbindung mit bestimmten Medikamenten zu reduzieren und die Vorgehensweise von Gesundheitsdienstleistern bei der Auswahl der Medikamente, die sie ihren Patienten verschreiben, zu verbessern", sagte Dr. Lawrence J. Lesko, Leiter der Abteilung für Klinische Pharmakologie des CEDR. "Dieses Lizenzabkommen ist ein Beispiel für die Strategie der FDA, welche die Ziele ihrer Initiative zur Sicheren Arzneimittelverwendung (Safe Use Initiative) in Zusammenarbeit mit führenden Spezialisten und Spitzentechnologien umsetzen möchte."

"Wir sind hoch erfreut, mit der FDA an der Analyse von Arzneimittelnebenwirkungen unter Verwendung unserer AEA-Technologie zusammenzuarbeiten. Die Abteilung für Klinische Pharmakologie des CEDR beweist seit Jahren ihr hohes Potential für Innovation. Wir sind überzeugt, dass die Initiative zur Sicheren Arzneimittelverwendung ein perfektes Anwendungsgebiet für unsere einzigartige AEA-Technologie ist. Wir freuen uns bereits auf eine enge Zusammenarbeit mit der FDA und über die Möglichkeit, zu einer verbesserten Sicherheit von Medikamenten beitragen zu können", sagte Dr. Aris Persidis, Ph.D., Präsident von Biovista Inc.

Über Biovistas Adverse Event Analysis-Technologie

Die AEA-Technologie von Biovista ist Bestandteil der Suchplattform für Klinische Ergebnisse (Clinical Outcomes Search Space, COSS(tm)), welche sich auf aktionsbasierte Korrelationen zwischen Medikamenten, ihrer Wirksamkeit gegen Krankheiten und ihren unerwünschten Nebenwirkungen konzentriert. Die AEA-Technologie setzt über 8000 Krankheiten und 12000 Unerwünschte Ereignisse, welche in der Medizin bekannt sind, in Relation zu jeder beliebigen Zielsetzung, Kombinationstherapie oder jedem Medikament. Dies ermöglicht es Forschern, vorklinische Versuchsdaten direkt mit potentiellen klinischen Ergebnissen in Verbindung zu stellen und mögliche Risiken für Unerwünschte Ereignisse aus einer mechanistischen Perspektive auszuloten. Sie hilft Forschern auch bei der Erklärung von unerwünschten Nebenwirkungen nach deren Auftreten, vor allem, wenn diese Ereignisse unerwartet waren oder im Versuchsaufbau nicht überwacht wurden, und erleichtert eine Differenzierung, ob unerwünschte Ereignisse auf ein Medikament oder die zugrunde liegende Krankheit zurückzuführen sind.

Über die Initiative zur Sicheren Arzneimittelverwendung

Das Ziel der Initiative zur Sicheren Arzneimittelverwendung der FDA ist es, vermeidbare Schäden durch Identifikation spezifischer, vermeidbarer Arzneimittelrisiken zu reduzieren und mit Partnern, welchen die sichere Verwendung von Arzneimitteln ein Anliegen ist, branchenübergreifende Interventionen zu entwickeln, durchzuführen und zu bewerten.

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte: Dr. Aris Persidis Biovista, Inc. arisp@biovista.com +1-434-242-6514

Pressekontakt:

CONTACT:  Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte: 
Dr.Aris Persidis, Biovista, Inc., arisp@biovista.com, +1-434-242-6514
Original-Content von: Biovista Inc., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: