SWR - Das Erste

Präsident Assad macht USA für Rebellenangriffe verantwortlich "Weltspiegel" exklusiv heute zu Syrien: 8. Juli 2012 um 19.20

Stuttgart (ots) - Präsident Assad macht USA für Rebellenangriffe verantwortlich "Weltspiegel" exklusiv heute zu Syrien: 8. Juli 2012 um 19.20

In einem 20-minütigen Fernseh-Exklusiv-Gespräch, das der Publizist Jürgen Todenhöfer mit dem syrischen Staatspräsidenten Baschar al-Assad geführt hat und das der "Weltspiegel" in seiner heutigen Sendung, 8. Juli um 19.20 Uhr im Ersten, dokumentiert, erhebt Syriens Präsident Assad Vorwürfe gegen die USA.

Assad wörtlich:

"Solange sie (die USA) in irgendeiner Weise Terroristen Unterstützung gewähren, werden Sie zu deren Partner. Mit Waffen, Geld oder öffentliche und politische Unterstützung in der UNO - oder wo auch immer - ist das die Implikation."

Rücktrittsforderungen weist Baschar al-Assad in dem Gespräch vehement von sich.

"Ein Präsident sollte vor nationalen Herausforderungen nicht davonlaufen und wir stehen hier im Augenblick vor einer nationalen Herausforderung in Syrien. Der Präsident kann sich einer solchen Situation nicht einfach entziehen".

Aufgezeichnet wurde das Gespräch durch das syrische Staatsfernsehen im Gästehaus Assads in Damaskus.

Ein Foto des Gesprächs finden Sie unter: www.ARD-foto.de

Hinweis an die Redaktionen:

Eine komplette Abschrift werden wir rechtzeitig zur Ausstrahlung des "Weltspiegel" zur Verfügung stellen.

Pressekontakt: Anja Görzel, 0711-929-11046, mobil: 0151 146 26784 anja.goerzel@swr.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: