SWR - Das Erste

Wie Jugendliche mit Pornografie umgehen Erstmals zeigt EinsPlus am 8. Juni um 23.15 Uhr die Dokumentation "Geiler Scheiß" über jugendlichen Pornokonsum
Talk zum Thema um 20.15 Uhr in "leben"

Baden-Baden (ots) - Seit es im Netz Porno-Plattformen gibt, machen immer mehr Jugendliche - oft viel zu früh - ihre ersten sexuellen Erfahrungen im Web. Pornografische Clips sind so leicht zu kriegen und zu verteilen wie noch nie. DSL und Bluetooth sei Dank - oder eben nicht. Schon längst gehört Pornografie zum Alltag von Teenagern. In der Dokumentation "Geiler Scheiß", die Jugendliche des Medienprojekts Wuppertal produziert haben, äußern sich junge Menschen über ihren alltäglichen Umgang mit Pornografie und ihr Verhältnis zu Sexclips im Internet. EinsPlus zeigt die Dokumentation erstmals im Fernsehen am Dienstag, den 8. Juni, um 23.15 Uhr. Ergänzend dazu geht es in der EinsPlus-Talkreihe "leben! was Menschen bewegt" um 20.15 Uhr um das Thema "Macht Porno süchtig?" In der Sendung kommen auch die Macher der Dokumentation "Geiler Scheiß" zu Wort.

"Porno ist Aufklärung pur", sagt ein Teenager in der Dokumentation ziemlich fröhlich in die Kamera. Ihn habe die Pornografie entspannter gemacht. Sie habe ihm die Angst vor dem ersten Mal genommen, ihm praktisches Wissen vermittelt, ihn aber auch ein wenig abgestumpft. Im Zentrum von "Geiler Scheiß" stehen Fragen, was Pornografie für die Jugendlichen bedeutet, warum sie sich die Sexclips anschauen und wie diese auf sie wirken. Welche Gefahren sehen sie für sich und andere und welche Bedeutung haben Altersbeschränkungen und Verbote für sie, in welchem Zusammenhang steht Pornografie zu ihrer eigenen Sexualität und wie sind die geschlechtsspezifischen Unterschiede im Pornokonsum.

Nicht nur die jungen Konsumenten kommen zu Wort, sondern auch Experten und Kritiker. Sie erörtern die pornografischen Clips und Lieder unter moralischen und politischen Gesichtspunkten und in Bezug auf das darin transportierte Menschen- und Frauenbild. Was bedeutet es, wenn ein 15-jähriges Mädchen "Reich die Muschi rum" aus einem Stück der Rapper "Frauenarzt und King Orgasmus One" summt?

EinsPlus ist das digitale Wissens- und Serviceprogramm der ARD und wird vom SWR verantwortet. EinsPlus ist kostenlos und unverschlüsselt über Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C) und in einigen Regionen Deutschlands auch terrestrisch über DVB-T und IPTV sowie als WebTV empfangbar.

Internet: www.einsplus.de +++ Pressefotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Georg Brandl, Tel.: 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: