LifeWatch AG

EANS-Adhoc: LifeWatch AG meldet die Resultate für das Geschäftsjahr 2009 und für das vierte Quartal 2009 • Kosteneinsparungsprogramm führt zu starkem Margenwachstum, Nettomittelzufluss und Profitabilität • Brent Cohen zum neuen CEO der LifeWatc

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

24.02.2010

Neuhausen am Rheinfall / Schweiz - LifeWatch AG (SIX Swiss Exchange: LIFE), der führende Anbieter für drahtlose Herzfernüberwachungen in den USA, gibt heute starke Resultate für das Geschäftsjahr 2009 und für das vierte Quartal 2009 bekannt.

Über den folgenden Link gelangen Sie zur vollständigen Medienmitteilung und zum Aktionärsbrief Geschäftsjahr 2009 und viertes Quartal 2009:

http://production.investis.com/lifewatch/financial-publications/

Die Highlights des Geschäftsjahrs 2009 auf einen Blick:.

• Jahresumsatz von USD 123,05 Mio. (USD 128,1 Mio. vor der Rückstellung),
      46% Zuwachs gegenüber dem Vorjahr

    • ACT-Serviceleistungen belaufen sich auf USD 87.45 Mio. (nach der
      Rückstellung) und 75% des Gesamtumsatzes gegenüber USD 35.81 Mio. in 2008

    • Bruttogewinn von USD 75,21 Mio. legt gegenüber USD 48,49 Mio. in 2008 um
      55% zu

    • EBITDA von USD 32,91 Mio. oder Marge von 26,7% nach USD 15,29 Mio. und
      Marge von 18,1% in 2008

    • EBIT von USD 26,58 Mio. gegenüber USD 10,97 Mio. in 2008

    • Nettomittelzufluss von USD 31,84 Mio. in 2009 gegenüber USD 9,89 Mio. in
      2008

Die Highlights des vierten Quartals 2009 auf einen Blick:

    • Quartalsumsatz von USD 27,03 Mio. (USD 32,09 Mio. vor der Rückstellung);
      Zuwachs von 8,9% gegenüber dem Vorjahresquartal

    • ACT-Serviceleistungen belaufen sich auf USD 19,58 Mio. (nach der
      Rückstellung) und 75% des Gesamtumsatzes gegenüber USD 14,01 Mio. im
      Vorjahresquartal)

    • Bruttogewinn von USD 15,67 Mio. gegenüber USD 14,41 Mio. im
      Vorjahresquartal

    • EBITDA von USD 6,72 Mio. oder Marge von 24,9% nach USD 5,26 Mio. oder
      Marge von 21,2% im Vorjahresquartal

    • EBIT von USD 4,99 Mio. gegenüber einem EBIT von USD 4,02 Mio. im
      Vorjahresquartal

    • Um 124% höherer Finanzmittelüberschuss von USD 9,98 Mio. im Vergleich zum
      Vorjahresquartal

    • 472 Versicherungsverträge für Herzfernüberwachungen und 189 Verträge für
      die Schlafanalyse zuhause

    • Erfolgreicher Abschluss der Betatestphase für die Schlafanalyse zuhause im
      Dezember 2009 

Weiterhin starkes Wachstum erwartet

Wir erwarten weiterhin ein starkes Umsatzwachstum im Bereich der Fernüberwachungen von Patienten. Die Patientenregistrierungen steigen aufgrund der Häufung von Krankheitszuständen wie z.B. Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern, Hirnschläge unbekannter Ursache oder Synkopen. Darüber hinaus generieren wir im laufenden Jahr mit der Schlafanalyse zuhause für Patienten mit Verdacht auf obstruktive Schlafapnoe zusätzlichen Umsatz. Vor dem Hintergrund einer alternden Bevölkerung, des deutlichen Vormarschs chronischer Erkrankungen sowie einer erheblich verstärkten Kostenkontrolle der Spitäler und der Gesundheitsanbieter in den USA verfügt das Unternehmen über exzellente Wachstumschancen.

Rückstellungen für Ausgleichzahlungen

Als Ergebnis von Veränderungen in der Tariflandschaft ist eine potentielle Verbindlichkeit aufgetreten, da gewisse Versicherungen das bisherige Niveau der Rückerstattungstarife in Frage stellen. Diese Gesellschaften können in einer begrenzten Anzahl von Fällen Rückzahlungsansprüche geltend machen. Um das Risiko negativer Überraschungen in der Zukunft zu vermeiden, haben wir beträchtliche Rückstellungen gebildet, um solchen Eventualitäten angemessen zu begegnen. Diese Rückstellungen belaufen sich auf USD 5,06 Mio. und sind dem Umsatz entnommen worden. Die Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2009 und das vierte Quartal 2009 sind um diese Summe reduziert worden (siehe unten).

Monitoring Services

Die drahtlosen Herzfernüberwachungsleistungen von LifeWatch sind 2009 rasant gewachsen. Der konsolidierte Umsatz des Unternehmens setzt sich wie folgt zusammen:

• USA: USD 120,74 Mio. gegenüber USD 81,76 Mio. in 2008
    • Übrige Märkte: USD 2,31 Mio. gegenüber USD 2,57 Mio. in 2008

Der Umsatz für die drahtlosen Herzfernüberwachungsleistungen erreichte im 

vierten Quartal 2009 USD 19,58 Mio. verglichen mit USD 14,01 Mio. im Vorjahresquartal. Dies entspricht einem Wachstum von 40%. Die steigende Nachfrage nach LifeStar ACT hat auch im vierten Quartal den Umsatz getrieben und stellt damit die höhere diagnostische Ausbeute und die schnellere Behandlungsaufnahme eindrücklich unter Beweis.

Sowohl LifeStar ACT Ex als auch LifeStar ACT III Platinum, beide 2009 in den Markt eingeführt, sind in der medizinischen Fachgemeinde äusserst wohlwollend aufgenommen worden. Das ACT III Platinum-System mit seiner 3-Kanal-EKG- Funktionalität eignet sich aufgrund seiner Sensitivität und Fähigkeit zur Aufdeckung von Herzarrhythmien besonders für den Einsatz in Spezialbetreuungsprogrammen. Es hat vor allem im Bereich der Kardiologie und Neurologie seine Unverzichtbarkeit unter Beweis gestellt. Auch der ACT Ex Monitor mit seiner integrierten Holter- und 3-Kanal-EKG-Event-Funktionalität ist von zahlreichen US-Gesundheitsinstitutionen lebhaft begrüsst worden. Seine einzigartige Fähigkeit zur Umwandlung in einen vollen EKG-Überwachungsservice nach einer negativen Holteranalyse hat uns die Tür zu neuen Nischenmärkten in der Patientenüberwachung geöffnet.

Die Spezialprogramme von LifeWatch entwickelten sich im Geschäftsjahr 2009 sehr erfolgreich:

• Die Patientenregistrierungen bei den Spezialbetreuungsprogrammen für
      Vorhofflimmern und Gehirnschlag haben 2009 um 86% zugenommen. Beide
      Patientenbetreuungsprogramme entwickeln sich über den Erwartungen.

    • Der Umsatz der Unternehmensabteilung für Geschäfte mit der Öffentlichen
      Hand ist 2009 um 223% gewachsen und trug USD 5,92 Mio. zum Gesamtumsatz
      bei. LifeWatch ist das einzige Unabhängige Diagnostische Testlabor (IDTF),
      das über einen Generalvertrag zum Einkauf von drahtlosen
      Überwachungsleistungen durch Bundesagenturen der US-Regierung verfügt.

    • Die Betatestphase für die Schlafanalyse zuhause konnte erfolgreich
      abgeschlossen werden. Es liegen mittlerweile 189 Verträge mit
      Krankenversicherungen vor. Zurzeit bereitet LifeWatch die Einführung des
      Services für den breiten Markt vor. 

Verkauf von Systemen

Der Umsatz im Segment Verkauf von Systemen belief sich im vierten Quartal 2009 auf USD 1,2 Mio. verglichen mit den USD 1,6 Mio. im Vorjahresquartal. Im ersten Quartal 2009 hatte LifeWatch seine Verkaufs- und Marketingstrategie neu auf den "Verkauf von Services" anstelle des "Verkaufs von Systemen" ausgerichtet, um damit dem wachsenden Markttrend gerecht zu werden.

Verwaltungsrat ernennt neuen Chief Executive Officer

Der Verwaltungsrat unterstützt den von Dr. Yacov Geva vorgebrachten Antrag, den derzeitigen President und COO Brent Cohen zum nächsten CEO von LifeWatch AG zu ernennen. Mit dieser Nomination schliesst Dr. Geva einen sorgfältig durchgeführten Nachfolgeprozess ab, der vor einigen Monaten begonnen hatte, als Brent Cohen zuerst als Berater engagiert und danach zum President und COO ernannt wurde. Der Verwaltungsrat befördert Brent Cohen aufgrund seines hervorragenden Leistungsausweises, seiner internationalen Geschäftserfahrung und der Fähigkeit, eine klare Richtung vorzugeben und die Mitarbeitenden auf die Ziele zu verpflichten. Brent Cohen wird seine neue Verantwortung als CEO am 1. April 2010 übernehmen.

Der Verwaltungsrat dankt Yacov Geva für seinen enormen Einsatz, seine engagierte Tatkraft und all seine Begeisterung die er bisher für LifeWatch erbracht hat und dem Unternehmen auch weiterhin zur Verfügung stellt: Nachdem er anfänglich das Unternehmen drei Jahre als CEO und während der folgenden 21 Jahre als Verwaltungsratspräsident und CEO geführt hat wird sich Yacov Geva künftig als Präsident des Verwaltungsrates auf die strategischen Prioritäten konzentrieren, um unser Unternehmen weiter voran zu bringen.

LifeWatch im Geschäftsjahr 2010 und darüber hinaus Unter der Führung unseres neuen CEO Brent Cohen werden wir auch 2010 die Bearbeitung des amerikanischen und des weltweiten Marktes für die Patienten- Fernüberwachung fortsetzen. Dadurch schaffen wir langfristig profitable Wachstumsmöglichkeiten im Bereich der drahtlosen Überwachungsdienstleistungen. Wir sind überzeugt, dass LifeWatch dafür sowohl kurz- als auch langfristig bestens aufgestellt ist, verfügen wir doch über hoch qualifizierte Mitarbeitende und führende Produkte und Technologien. Auch 2010 werden die Schlafanalyse zuhause und die Serviceleistungen von LifeStar ACTTM das Umsatzwachstum von LifeWatch treiben. Angesichts des gegenwärtig unsicheren Tarifumfelds haben wir uns dazu entschieden, eine Guidance für das laufende Geschäftsjahr erst anlässlich der Veröffentlichung unserer Finanzresultate für das erste Quartal im Mai 2010 zu geben. Wir sind aber davon überzeugt, dass unser Umsatz mit Überwachungsleistungen dasselbe Niveau wie 2009 erreichen wird mit zweistelligen EBIT-Margen. Dazu werden wir im Mai 2010 zusammen mit einem ausführlichen strategischen Ausblick mehr Details bekannt geben.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ========================================== ====================================== This press release includes forward-looking statements. All statements other than statements of historical facts contained in this press release, including statements regarding future results of operations and financial position, business strategy and plans and objectives for future operations, are forward- looking statements. The words “believe,” “may,” “will,” “estimate,” “continue,” “anticipate,” “intend,” “expect” and similar expressions are intended to identify forward-looking statements. LifeWatch AG has based these forward- looking statements largely on current expectations and projections about future events and financial trends that it believes may affect the financial condition, results of operations, business strategy, short term and long term business operations and objectives, and financial needs. These forward-looking statements are subject to a number of risks, uncertainties and assumptions. In light of these risks, uncertainties and assumptions, the forward-looking events and circumstances described may not occur and actual results could differ materially and adversely from those anticipated or implied in the forward- looking statements. All forward-looking statements are based only on data available to LifeWatch AG at the time of the issue of this press release. LifeWatch AG does not undertake any obligation to update any forward-looking statements contained in this press release as a result of new information, future events or otherwise.

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO THE UNITED STATES PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OF SECURITIES OF LIFEWATCH AG OR ANY OF ITS SUBSIDIARIES FOR SALE IN THE UNITED STATES OR AN INVITATION TO SUBSCRIBE FOR OR PURCHASE ANY SECURITIES OF LIFEWATCH OR ITS SUBSIDIARIES IN THE UNITED STATES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF LIFEWATCH AG AND ITS SUBSIDIARIES HAVE NOT BEEN REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS. ANY PUBLIC OFFERING OF SECURITIES TO BE MADE IN THE UNITED STATES WILL BE MADE BY MEANS OF A PROSPECTUS THAT MAY BE OBTAINED FROM LIFEWATCH AG OR ITS SUBSIDIARIES, AS APPLICABLE, AND WILL CONTAIN DETAILED INFORMATION ABOUT THE ISSUER AND ITS MANAGEMENT AS WELL AS FINANCIAL STATEMENTS OF THE ISSUER.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Kobi Ben Efraim, Chief Financial Officer, LifeWatch AG
Tel +41 52 632 00 50 | Fax +41 52 632 00 51 | Email kobibe@lifewatch.com

Sensus Investor & Public Relations, Zürich
Tel +41 43 366 55 11 | Fax +41 43 366 55 12 | Email lifewatch@sensus.ch

Branche: Gesundheitsdienste
ISIN: CH0012815459
WKN: 1281545
Index: SPI, SPIEX
Börsen: Frankfurt / Open Market (Freiverkehr) / XETRA
SIX Swiss Exchange / Hauptsegment
Berlin / Freiverkehr

Original-Content von: LifeWatch AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LifeWatch AG

Das könnte Sie auch interessieren: