RESOL - Elektronische Regelungen GmbH

Die Neuheiten des Sommers bei RESOL

Hattingen (ots) - Der Sommer wird heiß - zumindest bei RESOL, denn es stehen eine Reihe von Neuheiten an, die auf der diesjährigen Intersolar vorgestellt werden. Gleich drei neue Regler, eine neue Solarstation und ein neu entwickelter Wärmemengenzähler erweitern in diesem Frühsommer das RESOL-Produktportfolio.

Die erfolgreiche DeltaSol®-Reglerfamilie bekommt gleich dreifachen Zuwachs: den DeltaSol® BX, den DeltaSol® MX und den DeltaSol® MiniPool. DeltaSol® BX und MX kommen in neuem Gehäusedesign mit einem neuen, an bekannte Handy-Menüführungen angelehnten 7-Tasten-Bedienkonzept daher. Beide verfügen über einen SD-Kartenslot für den schnellen und komfortablen Export geloggter Anlagendaten, eine Drainback-Option und eine RESOL VBus®-Schnittstelle. Der mit vier Relaisausgängen bestückte DeltaSol® BX ist mit einem extragroßen Display für eine umfassende Anlagenvisualisierung ausgestattet. Der DeltaSol® MX verfügt neben seinen 13 Relaisausgängen über ein Vollgrafik-Display, das auch Bilanz- und Verlaufsdiagramme darstellen kann.

Mittels der integrierten PWM-Ausgänge können beide Regler auch die bei der BAFA als förderfähig gelisteten, energiesparenden Hocheffizienzpumpen drehzahlgeregelt ansteuern. Generell wird bei der neuen Reglergeneration viel Wert auf Energieeinsparung gelegt: integrierte Schaltnetzteile drücken die Leistungsaufnahme im Standby-Betrieb auf weit unter 1 W.

Der DeltaSol® MiniPool ist der Nachfolger des DeltaSol® KS und ist für die Regelung der solaren Erwärmung von Schwimmbadwasser mittels Solarabsorbern in Kombination mit dem optimierten Betrieb der Filteranlage ausgelegt. Der kleine Bruder des DeltaSol® Pool bietet zahlreiche Optionen wie beispielsweise eine Vorlaufmaximalbegrenzung, eine Beckenkühlfunktion sowie eine Umwälzfunktion.

Die Solarstation FlowCon Sensor stellt eine besondere Neuerung dar - sie ist die erste RESOL-Solarstation, die wirklich alle notwendigen elektronischen Komponenten komplett vormontiert in sich vereint. Sie muss nur noch an das hydraulische System angeschlossen werden, ein gesonderter Anschluss von Speicher- und Kollektorsensoren ist nicht notwendig, denn diese werden durch die integrierten Grundfos Direct Sensors[TM] (VFD) ersetzt. Ein ausgeklügelter Algorithmus sorgt dafür, dass in bestimmten Intervallen die Pumpe aktiviert wird, um festzustellen, ob eine Solarernte möglich ist. Die FlowCon Sensor spart somit Installationsaufwand und -kosten, bietet eine erhöhte Betriebssicherheit und eine einfachere Fehlerdiagnostik, ohne dass auf die Leistung oder den Funktionsumfang einer Standard-Solaranlage verzichtet werden muss.

Das Innovationspotenzial der FlowCon Sensor ist gerade mit dem Intersolar Award in der Kategorie Solarthermie ausgezeichnet worden. Speziell für die Unterstützung der Grundfos Direct Sensors[TM] wurde der neue Wärmemengenzähler WMZ-G1 entwickelt, der auch die Betriebszustände der Anlage überwacht und eventuelle Abweichungen meldet. Abhängig vom jeweiligen Sensortyp misst diese universelle Mess- und Anzeigeeinheit neben Vor- und Rücklauftemperatur auch den Volumenstrom, den relativen Druck oder die Druckdifferenz der Anlage. Wird mindestens ein Sensor vom Typ VFS eingesetzt, ermöglicht der WMZ-G1 eine Wärmemengenzählung ohne gesondertes Volumenstrom-Messteil. All diese Neuheiten entstammen der RESOL-eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Dort sind inzwischen schon die kommenden Neuvorstellungen in Arbeit. Eine der aktuellsten unter ihnen läuft unter dem Arbeitstitel VBus®Touch. Es handelt sich dabei um eine Software für das iPhone und das iPod touch von Apple, die sowohl Livedaten als auch Verlaufsdiagramme der heimischen Solaranlage mobil darstellen kann. Voraussetzung ist ein RESOL-Regler mit VBus®-Datenschnittstelle und einem Datenlogger, der via LAN mit dem Internet verbunden ist. Eine Designstudie ist bereits im Test, die Entwicklung zur Marktreife in vollem Gange.

Die VBus®Touch-Software wird im Apple-eigenen Downloadportal App Store zum Download bereitstehen, von wo aus sie problemlos und ohne Vorkenntnisse auf dem Gerät installiert werden kann. Hält man das iPhone bzw. das iPod touch senkrecht, zeigt es ein Anlagenschema mit den Livedaten an, dreht man das Gerät in die Waagerechte, schaltet es mittels des eingebauten Beschleunigungssensors um auf die Darstellung eines Verlaufsdiagramms. Mit VBus®Touch betritt RESOL Neuland im Bereich der Anlagenvisualisierung. Für den modernen Solaranlagenbesitzer wird die Software sicher bald unentbehrlich sein.

DeltaSol® und VBus® sind eingetragene Marken der RESOL GmbH Grundfos Direct Sensors[TM] ist eingetragene Marke der Grundfos Group App Store, iPod touch und iPhone sind eingetragene Marken von Apple Inc.

Pressekontakt:

Claudia Felgenhauer
+49 (0)2324 9648 823
claudia.felgenhauer@resol.de

Rainer Cazzato
+49 (0)2324 9648 734
rainer.cazzato@resol.de

Original-Content von: RESOL - Elektronische Regelungen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RESOL - Elektronische Regelungen GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: