Verband der Wellpappen-Industrie e. v.

Kultobjekt Wellpappenhocker: Kirchentag sitzt ökologisch korrekt (Mit Bild)

Seit 1975 immer dabei und inzwischen mit Kultstatus belegt: Wellpappenhocker beim Deutschen Evangelischen Kirchentag. Aus umweltverträglichem Material gefertigt passen sie ins diesjährige Programm mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Klimaschutz. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck ...

Darmstadt / Bremen (ots) - Sicher, umweltfreundlich und echt kultig - so sitzen die Besucher auf den Veranstaltungen des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT). Die Kirchentagshocker sind nicht nur längst Kultobjekt und heimliche Stars der Evangelischen Kirchentage, sondern entsprechen auch noch allen Anforderungen an ein nachhaltiges Veranstaltungsmanagement: Sie bestehen vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen und sind zu 100 Prozent recycelbar.

"Der DEKT hat sich den verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zum Ziel gesetzt. Die Umweltbelastungen bei dieser Großveranstaltung sollen reduziert werden", so die Veranstalter. Seit 2007 darf der DEKT das Öko-Siegel der EMAS (Ecological Management and Audit Scheme) führen, im Jahr 2009 gilt: "Klimaschutz ist Programm beim Kirchentag in Bremen." Zahlreiche Programmpunkte drehen sich um die Bewahrung der Schöpfung, zum Beispiel Klima-Pavillons, Klimaschutz-Stadtführungen und weitere Aktionen.

Bei DEKT-Veranstaltungen sitzen die Teilnehmer in langen Reihen auf echten Öko-Hockern. Die Sitzmöbel aus Wellpappe leisten einen beachtlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit des Mega-Events, denn das Material ist auch in punkto Ökologie vorbildlich. Auf Basis pflanzlicher Fasern, die hauptsächlich aus Bruch- und Durchforstungsholz gewonnen werden, ist Wellpappe ein echtes Naturprodukt mit perfekten Recyclingeigenschaften. 80 Prozent der in Deutschland hergestellten Wellpappe besteht aus Fasermaterial, das bereits mehrfach wiederverwertet wurde. Selbst der Leim zum Verkleben der einzelnen Papierbahnen besteht aus nachwachsenden Rohstoffen, nämlich Mais-, Weizen- oder Kartoffelstärke. "Wellpappe - nachwachsende Rohstoffe, vollständiges Recycling" lautet daher die Botschaft auf 15.000 Wellpappenhockern.

Seit 1975 gehören Wellpappenhocker zum Inventar der Deutschen Evangelischen Kirchentage. Ohne sie wäre diese Großveranstaltung gar nicht mehr durchführbar, denn sie sind mobil, variabel, schnell aufzubauen und kostengünstig. Inzwischen hat sich eine richtige Fangemeinde um das Kultobjekt Wellpappenhocker gebildet - inklusive eigener Website (www.papphocker.de). So konnte der Kirchentag in der Vergangenheit zahlreiche Hocker nach Gebrauch sogar an Fans verkaufen. Die übrigen lassen sich ganz einfach im Altpapier entsorgen und werden so vollständig dem Stoffkreislauf wieder zugeführt - Nachhaltigkeit par excellence.

Weitere Informationen zum Material Wellpappe unter www.wellpappen-industrie.de .

Pressekontakt:

Martin Petrich
VDW e. V.
Hilpertstraße 22
64295 Darmstadt
Tel. 06151/ 9294-23
Fax 06151 / 9294-523
petrich@vdw-da.de

Original-Content von: Verband der Wellpappen-Industrie e. v., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der Wellpappen-Industrie e. v.

Das könnte Sie auch interessieren: