BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Das Notizbuch am Samstag, Samstag, 1. Juni 2002, 11.00 Uhr

München (ots) - "Wohnen im Bauwagen, Baden unter freiem Himmel - Ade, bürgerliches Leben!" Zwei ältere Damen ziehen in den Wald Zwei ältere Damen verlassen ihre gutbürgerliche Existenz, tauschen ihr Reihenhaus gegen einen einfachen Bauwagen aus, das geflieste Bad gegen eine Badewanne mitten im Wald. Die Tierärztin Irma Fäthke und die Lehrerin Mechthild von Freyburg, beide um die 60, haben vor fünf Jahren in der Altmark, dem verlassenen Grenzland zwischen Harz und Elbe, zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, das Ökodorf Sieben Linden mitbegründet. Inzwischen wohnen in Sieben Linden 60 Menschen, um zusammen zu leben und zu arbeiten. Es gibt vegane Kost, und alles ist ökologisch. Erst ziehen die Bewohner in einen Bauwagen und müssen eine Probezeit bestehen, dann dürfen sie sich ihr eigenes umweltfreundliches Haus bauen. Schon zweimal wurde das Projekt mit dem "Tatorte-Preis" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt für ökologisch nachhaltiges Wohnen ausgezeichnet. Ein Feature von Alexa Hennings. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: