BR Bayerischer Rundfunk

Bayeriches Fernsehen
Dienstag, 9. April 2002, 22.35 Uhr
KOMPASS

    München (ots) -
    Auslandsreportage
    Montecristo - Ein Schatz vor der Plünderung
    Von Florian Guthknecht
    
      Der Graf von Montecristo ist Legende: Über 50 Mal wurde die Rache
eines unschuldig Verurteilten verfilmt. Wenig ist wahr an diesem
Mythos, am allerwenigsten der Schauplatz. Die italienische Insel
Montecristo, ein riesiger Felsenkegel, liegt im Tyrrhenischen Meer
zwischen Elba und Giglio und wurde Ende der siebziger Jahre
Naturschutzgebiet ? eines der am strengsten geschützten in Europa.
Die Marine patrouilliert vor der Insel. Kein Boot darf die Schutzzone
befahren. So konnte sich auf Montecristo eine einzigartige Flora und
Fauna mit teils endemischen, also nur dort vorkommenden Arten
erhalten. Hier finden seltene Singvögel eine letzte Zuflucht. Doch
das Paradies ist bedroht. Politiker in Rom wollen Montecristo an
Privatunternehmen verkaufen. Die Umwandlung in einen Freizeitpark
würde das Ende dieses einmaligen Naturschutzgebietes bedeuten. Seit
1998 dürfen mit Ausnahmegenehmigungen jährlich tausend Touristen auf
die Insel. Ständig wird diese Regelung von skrupellosen
Geschäftsleuten unterlaufen. Wird ein Naturparadies geopfert?
Schaffen es die Naturschützer eine Regelung zu finden, die Zugang
erlaubt und trotzdem die Flora und Fauna erhält? Das Bayerische
Fernsehen durfte als erster deutscher Sender in den Nationalpark
Montecristo.
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: