BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Freitag, 5. April 2002, 14.30 Uhr
Zum Tode von Heinz Drache

München (ots) - Schüsse im Dreivierteltakt Österreichischer Spielfilm von 1965 Regie: Alfred Weidenmann Darsteller: Heinz Drache, Pierre Brice, Walter Giller, Charles Regnier u.a. Kurzinformation: Die Suche nach einem verschwundenen Raketenabwehrsystem, auf das der Osten ganz scharf ist, führt Top-Agent Philippe Tissot von Paris nach Wien - in das Varieté-Theater "Palladium". Unter den Künstlern herrscht Spannung und Angst Und bald steht Tissot buchstäblich im Kreuzfeuer des Geschehens. In der Hochzeit des Schauspielers Heinz Drache spielte er die Rolle des Trapezkünstlers Gilbert in dem Agentenabenteuer im Anklang an die damals erst drei Jahre alte und vier Filme zählende James-Bond-Serie. Regisseur Alfred Weidenmann (1916-2000) stattete ihn mit Spannung pur, aber auch mit Witz und einem Schuss Parodie aus. Reizvolle Drehorte {Paris und Wien), "die hervorragende moderne Musik (Charlie Niessen), eine effektvolle Farb-Kamera (Kart Löb) und Stars aus fünf Ländern" (Werbeslogan) sorgen für beste Kinounterhaltung. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: