BR Bayerischer Rundfunk

Der Bayerische Rundfunk feiert Geburtstag
25 Jahre Regionalstudio Mainfranken

München (ots) - Am 6. Februar 1977 ging die "Welle Mainfranken" das erste Mal auf Sendung. Mit zwei Redakteuren, einer Technikerin und einer Sekretärin begann die Arbeit im Regionalstudios Mainfranken nach dem Motto "Wir machen jetzt Radio, das auch wir hören wollen." Die Redaktionsleitung hatte damals Siegfried Müller. Wurden anfangs noch 25 Minuten aus dem Obergeschoss der Städtischen Sparkasse gesendet, erweiterte sich die Sendezeit bereits 1979 auf 55 Minuten. Auch der Mitarbeiterstab vergrößerte sich: Heute bietet der Bayerische Rundfunk in Mainfranken insgesamt 60 Arbeitsplätze und ist in allen neun Landkreisen mit Korrespondenten vertreten. Seinen Hauptsitz hat das Regionalstudio seit 1996 im Posthochhaus am Bahnhofsplatz. Als "Würzburger Modell" wurde die enge Zusammenarbeit und Verzahnung von Hörfunk und Fernsehen unter einem Dach angestrebt. Und die Mainfranken nahmen "ihr Radioprogramm" von der ersten Stunde an. Es gelang über alle Landkreisgrenzen hinweg eine mainfränkische Identität zu schaffen, einen eigenen Charakter der Berichterstattung herauszubilden und Ereignisse aus Mainfranken in das Gesamtprogramm des Bayerischen Rundfunks und der ARD zu transportieren. Der Hörfunk sendet rund um die Woche aktuelle, regionale Beiträge. Sie reichen von kurzen Informations- und Nachrichtenblöcken über großflächige Hintergrundsberichte und Features bis hin zum Mittagsmagazin "Treffpunkt Mainfranken", das seit 1996 das quotenstärkste und erfolgreichste Regionalprogramm des Bayerischen Rundfunks ist. Moderatoren dieser bei den Hörern überaus beliebten Sendung sind die Redakteure Franz Barthel, Stephan Kirchner und Eberhard Schellenberger, die zum Teil schon seit 20 Jahren fundiert über Kommunales, Wirtschaft, kirchliche Themen und menschliche Geschichten berichten oder für Livepräsentationen unterwegs sind. Die Produktion für alle fünf Hörfunkprogramme des BR und für die ARD nimmt seit Jahren zu. Auch die Arbeit der Fernsehredaktion wurde stetig ausgeweitet. Sie liefert nicht nur dem BR Sendungen zu, sondern macht wichtige Entwicklungen in Mainfranken auch in Nachrichtensendungen und Magazinen der ARD national bekannt. Wenn das Regionalstudio Mainfranken heuer nun seinen 25. Geburtstag feiert, so kann schließlich das "Würzburger Experiment", wie es der gebürtige Würzburger und ehemalige BR-Intendant Reinhold Vöth bezeichnete, als überaus gelungen betrachtet werden. Weitere Informationen: Bayerischer Rundfunk, Regionalstudio Mainfranken, Eberhard Schellenberger (Leitung Hörfunkredaktion), Telefon: 0931/305601, Fax: 0931/3056-22 ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de www.br-online.de/pressestelle Bayerischer Rundfunk, Pressestelle Rundfunkplatz 1, 80300 München Tel.: 089 / 59 00-2176, Telefax: 59 00-33 66 pressestelle@br-online.de Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: