BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Das Notizbuch: Freitagsforum
Freitag, 1. Februar 2002, 10.03 Uhr

    München (ots) -          "Lebensrisiko Kind" - Ist Familie noch finanzierbar?          Kinder sind ein Armutsrisiko! Dies ist das Ergebnis des 11. Kinder- und Jugendberichts, den Familienministerin Bergmann am Mittwoch im Bundeskabinett vorgestellt hat. Wer heute noch Kinder in die Welt setze, sichere nicht seine Zukunft, sondern gefährde sein finanzielles Auskommen - so die klare Aussage des Berichts.          Da Vater Staat jedoch dringend ein paar mehr Kinder bräuchte, versuchen alle Parteien die Familienpolitik zum Wahlkampfthema zu machen. Aber: Wie sieht die Realität in den Familien aus? Wie viel kostet ein gesundes, gut gebildetes Kind? Und wie viele solcher Kinder kann man sich denn leisten - obendrein in einer Zeit, in der Arbeitslosigkeit ein Risiko für alle ist? Ein Gespräch über Kinder und Geld im Freitagsforum in Bayern2Radio          Zu Gast im Studio:          Peter Hoffmann, Anästhesist und Vater von drei Kindern Anita Güpping, Journalistin und alleinerziehende Mutter Kim Drescher, Hilfsverkäuferin und Mutter von sieben Kindern Hans-Rolf Vetter, Professor für Sozialpolitik und Organisation sozialer Dienstleistungen an der Universität der Bundeswehr München          Moderation: Daniela Arnu

    Zu Gast im Studio:

    Peter Hoffmann, Anästhesist und Vater von drei Kindern     Anita Güpping, Journalistin und alleinerziehende Mutter     Kim Drescher, Hilfsverkäuferin und Mutter von sieben Kindern     Hans-Rolf Vetter, Professor für Sozialpolitik und Organisation     sozialer Dienstleistungen an der Universität der Bundeswehr     München

ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: