BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Montag, 24. Dezember (Heiligabend) 2001, 21.15 Uhr
Auf Augenhöhe - Gedanken zum Weihnachtsfest von Bischof Viktor Josef Dammertz

    München (ots) - Gott ist den Menschen in ihrem Alltag nahe - jeden
Tag.  Er  ist hineingeboren in die Nachtseiten dieser Welt, um den
Menschen das Heil zu bringen,  um  bei ihnen zu sein, wo die
Bedingungen ihres Lebens schwierig sind.  Aus diesem Grund ist er
"auf Augenhöhe" mit den Menschen gegangen, indem  er selbst Mensch
geworden  ist.  Das zeigt der Augsburger Bischof Viktor Josef
Dammertz in seinen Gedanken zum Weihnachtsfest am Beispiel der
Weihnachtskrippe.  Mit  ihr kommt die uralte Weihnachtsbotschaft von
Gottes liebender Nähe hinein in die Wohnzimmer und Kirchen.
    
    Krippen und andere Weihnachtsdarstellungen sind im Augsburger Dom,
aber auch anderswo, nicht in ferne Höhen entrückt, sondern finden
sich meist auf Augenhöhe. Die fast greifbare Nähe der Bilder erinnert
daran, dass Gott den Menschen  im Weihnachtsereignis mitten in ihrer
Welt nahe sein wollte. Dass dies  keine  Botschaft  von  gestern,
sondern  auch  im Hinblick auf viele bedrängende  Fragen von heute
aktuell ist, macht Bischof Dammertz an seiner Wohnzimmerkrippe  und
an  der  Krippe  im Chorumgang des Augsburger Domes, einer  der
ältesten Kirchenkrippen nördlich der Alpen mit fast lebensgroßen
Figuren, deutlich.
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: