BR Bayerischer Rundfunk

Report aus München - heute 21.00 Uhr im Ersten
"Report aus München"-Umfrage: CDU-Chefin Merkel geht mit schwachen Werten ins Rennen um die Kanzlerkandidatur

    München (ots) - Angela Merkel geht mit einer schwachen Ausgangsposition ins Rennen um die Kanzlerkandidatur der Union: Nur 29 Prozent der Bundesbürger meinen, Angela Merkel wäre eine gute Bundeskanzlerin. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest-dimap im Auftrag des ARD-Magazins "Report aus München". Auch im Osten hat die CDU-Vorsitzende keinen Heimvorteil: die Zustimmung liegt ebenfalls bei nur 29 Prozent. Nur geringfügig größer ist die Unterstützung für Angela Merkel in der eigenen Partei: 32% der Unionswähler trauen ihr zu, eine gute Kanzlerin zu sein.          Gefragt wurde auch: "Wer bringt ihrer Meinung nach am besten den Standpunkt der Union gegenüber der Bundesregierung zum Ausdruck?". Für 46% der Bundesbürger ist dies CSU-Chef Edmund Stoiber, für 23 % Angela Merkel und für acht Prozent der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Friedrich Merz. Besonders negativ fällt für Merkel mit einem Verlust von 22 Prozent der Vergleich mit den Ergebnissen der gleichen Fragestellung vom August 2000 aus. Damals trauten ihr noch 45 Prozent zu, den Standpunkt der Union gegenüber der Bundesregierung am besten zum Ausdruck zu bringen, von Stoiber glaubten das im August 2000 nur 39 Prozent; er legt jetzt sieben Prozent zu.          Unentschieden sind die Bundesbürger in der Einschätzung, ob die Union die Zuwanderung zum Thema im Bundestagswahlkampf machen sollte: 43 Prozent sind dafür und ebenfalls 43 Prozent sind dagegen. Unter den Unionswählern sehen 52 Prozent die Zuwanderung als zugkräftiges Wahlkampfthema, 41 Prozent sind dagegen.            Zur Verwendung frei bei vollständiger Quellenangabe: Report aus München

    Die repräsentative Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut "infratest-dimap" vom 27.11. bis 29.11.2001 durchgeführt; befragt wurden 1000 Wahlberechtigte.     

ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel.: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: