BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 28. Oktober 2001, 21.30 Uhr / REPORTAGE AM SONNTAG
Akropolis goes West
Griechenland auf dem Weg nach Europa

    München (ots) -

    Ihre Göttin, die Geliebte des Zeus, gab dem Kontinent ihren Namen, ihr Land gilt als die Wiege der abendländischen Kultur, es ist der begehrte Ferien-Fluchtpunkt für viele Europäer - und dennoch ist für die Griechen Europa heute weit weg, ein Ziel ihrer Hoffnungen und Sehnsüchte.

    Europa verkörpert für die Griechen den Aufbruch in die Modernität. 80 Prozent von ihnen freuen sich auf den Euro. Er symbolisiert die finanz- und wirtschaftspolitische Stabilität Griechenlands und die Teilhabe am "Goldenen Westen". Auch wenn hinter der Erfolgsbilanz noch viele ungelöste Probleme stecken, scheint Griechenland mit Riesenschritten auf dem Weg in die Zukunft zu sein.

  BR-Korrespondent Klaus D. Below hat der Alltagsrealität und dem Lebensgefühl der Griechen nachgespürt und die Spannung einer Gesellschaft im Umbruch eingefangen.


ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel.: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: