BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 4. Oktober 2001, 21.20 Uhr / Frauensache
(Bitte Ergänzung der Gäste beachten)
Muslimische Frauen in Deutschland

    München (ots) -

    In Deutschland leben etwa 2 Millionen muslimische Frauen und Mädchen aus verschiedenen Kulturkreisen.  Seit dem Terroranschlag in den USA sind gerade die Frauen, die Kopftücher tragen, beschimpft und bedroht worden.

    FRAUENSACHE möchte dies zum Anlass nehmen, die Lage hier lebender muslimischer Frauen zu beleuchten. Besonders Frauen, die die deutsche Sprache nur schlecht beherrschen, sind Opfer der angespannten politischen Lage. Verschiedene Integrationsprojekte in München und Duisburg werden vorgestellt. Der Frage wird nachgegangen, was gerade für Frauen verstärkt getan werden muss, um auch die Kinder besser erreichen zu können. 99% der Muslime und Musliminnen lehnen Terror ab und sind um ein friedliches Zusammenleben bemüht. Welche Rolle spielen Frauen in den sehr wenigen radikal-islamischen Gruppierungen?     Im Gespräch mit Heike Götz sind die Islamwissenschaftlerin von der Universität Tübingen, Prof. Wiebke Walther, und Jale Talyeri von der Initiativgruppe Interkulturelle Begegnung und Bildung in München.    


ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: