BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 13. Mai 2001, 21.30 Uhr
Reportage am Sonntag

    München (ots) -

    "Der Papst in Griechenland, Syrien und Malta - Papst Johannes Paul II. auf den Spuren des Apostels Paulus"

    Konfrontationen und Konflikte - es wird eine schwierige Reise werden, die Papst Johannes Paul II. in diesen frühen Maitagen auf sich nimmt. Während die griechische Regierung den Papstbesuch begrüßt, wehren sich ultra-orthodoxe geistliche Kreise vehement gegen die päpstliche Visite zum Gedenken an den Apostel Paulus; und Katholiken, die sich in Griechenland aufgrund ihrer Konfession nach wie vor diskriminiert fühlen, hoffen auf Impulse für eine Verbesserung ihrer Situation. Vor allem politisch bedeutsam wird - angesichts der angespannten aktuellen Situation - in Syrien der Besuch des Dorfes Kuneitra auf den Golanhöhen werden, wo der Papst ein Friedensgebet sprechen möchte. Der zerstörte Ort gilt als ein zentrales Symbol für den Nahost-Konflikt, so warten Beobachter mit Spannung auf eine päpstliche Botschaft. Von der Begegnung in der Omajaden-Moschee in Damaskus hingegen wird eine weitere Annäherung zur Verständigung zwischen den großen Religionen Christentum und Islam erhofft. Ein Kurzbesuch auf der Mittelmeerinsel Malta schließlich soll einen harmonischen Abschluß der insgesamt aber mit problematischen Themen behafteten Reise Papst Johannes Paul II. bilden.

ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: