BR Bayerischer Rundfunk

Drehstart für neuen BR-TATORT am 6. März 2001: Aus "Herzflimmern" werden "Die neuen Meister"

    München (ots) - Mit 8,18 Millionen Zuschauern und einem
Marktanteil von 22,5 Prozent war der BR-TATORT "Ein mörderisches
Märchen", der am Sonntag, 4. März 2001, im Ersten lief, Tagessieger.
    
    Schon zwei Tage später, am Dienstag, 6. März 2001, beginnen in
München unter Regisseur Jobst Oetzmann für den gerade aus Südafrika
zurück gekehrten Miroslav Nemec sowie seine Kollegen Udo Wachtveitl
und Michael Fitz die Dreharbeiten zum neuen BR-TATORT "Die neuen
Meister" (AT; ursprünglich sollte dieser TATORT unter dem
Arbeitstitel "Herzflimmern" gedreht werden). Die Dreharbeiten mit
Jeanette Hain, Nikolaus Paryla und vielen anderen Schauspielern in
Gastrollen dauern bis 6. April 2001. Zu einem Fototermin wird
rechtzeitig eingeladen.
    
    Zum Filminhalt (Drehbuch: Alexander Adolph): Eines frühen Morgens
wird das Leben von Hauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl)
vollständig umgekrempelt. Ein Journalist ist von einem Hochhaus
gestürzt. War es Selbstmord oder ist es Mord?
    
    Die Ermittlungen nehmen ihren routinemäßigen Verlauf, doch dann
passiert etwas Sonderbares: Auch Leitmayr stürzt vom Hochhausdach,
wird ins Krankenhaus eingeliefert und ist wegen möglicher
"Herzrhythmusstörungen" für zwei Monate krank geschrieben.
    
    In dieser Zeit verliebt er sich in Anne (Jeanette Hain), eine
junge Malerin, von der er glaubt, dass er ihr sein Leben verdankt.
Während Franz Leitmayr das Leben, die Liebe und die Sonne genießt,
muss sein Kollege Ivo Batic (Miroslav Nemec) zum ersten Mal einen
Fall allein aufklären.
    
    Der BR-TATORT "Die neuen Meister" wird von der Bavaria Film GmbH,
Veith von Fürstenberg (Redaktion BR: Silvia Koller, Fernsehfilm),
produziert und voraussichtlich am Sonntag, 4. November 2001, 20.15
Uhr, im Ersten gesendet. Petra Schürmann berichtet von den
Dreharbeiten zum TATORT "Die neuen Meister" in "Wir in Bayern. Der
FamilienNachmittag" am Samstag, 24. März 2001 von 14 bis 16 Uhr im
Bayerischen Fernsehen. Weitere Informationen zum TATORT "Die neuen
Meister" gibt es im Drehspiegel März 2001 im Internet unter
http://www.br-online.de/pressestelle in der Sparte "Drehspiegel"
(allerdings unter dem alten Arbeitstitel "Herzflimmern"!).
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt: Josy Henkel,
Telefon 089/5900-2108,
Fax 089/5900-3472,
Email josy.henkel@br-mail.de

Fotos: Bildarchiv,
Telefon 089/5900-3040,
Fax 089/5900-3284 oder
BR-APIS-ONLINE 10040 oder LEONARDO-ISDN: Telefon 089/5900-4597
(bitte melden Sie Ihre Anfrage bei LEONARDO an unter der
Telefonnummer 089/5900-2738, Gerhard Kirmair).

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: