BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Montag, 29. Januar 2001, 22.45 Uhr (VPS 22.44)
Zum 80. Geburtstag von Egon Hanfstaengl
Deutschland - schwierig Vater-Land

München (ots) - Ernst und Egon Hanfstaengl Portrait von Gabriele Dinsenbacher Eine Geschichte von Vater und Sohn in der sich das schwärzeste Kapitel der deutschen Geschichte spiegelt. Ernst Hanfstaengl, "Putzi" genannt, stammte aus einer angesehenen Münchner Familie. Er hatte u.a. in Harvard studiert und wurde nach seiner Rückkehr nach München einer der engsten Vertrauten Hitlers. Bis 1937 war er Auslandspressesprecher der NSDAP. Nach seinem Bruch mit der Führungsspitze floh er nach England. Von 1942 - 1944 arbeitete er für seinen ehemaligen Harvard-Kommilitonen Franklin D. Roosevelt als Berater in der psychologischen Kriegsführung gegen Deutschland. Sohn Egon kämpfte im 2. Weltkrieg als amerikanischer Soldat. Vater und Sohn kehrten wieder nach Deutschland zurück. Hinter diesen "Eckdaten" verbirgt sich ein spannungsgeladener Lebenslauf, den Egon Hanfstaengl anschaulich schildert.Egon Hanfstaengl wird am 3. Februar 80 Jahre alt. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: