BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 16. Januar 2001, 22.35 Uhr
Kompass Auslandsreportage: Müllmenschen
Leben auf der größten Moskauer Deponie

München (ots) - Mehr als 500 Fahrzeuge entsorgen täglich den Müll der Moskauer auf der Deponie Deponie Chmetjewo, 50 Kilometer von der russischen Hauptstadt entfernt: Bauschutt, giftige Hinterlassenschaften der Industrie, Unrat aller Art, haushaltsmüll und vom Zoll beschlagnahmte Waren. 50 Menschen, Arbeits- und Obdachlose, Männer und Frauen, hausen rund um diesen riesigen Müllberg in den umliegenden Wäldern. Sie haben sich Hütten aus Abfällen gebaut und leben von dem, was die anderen wegwerfen. Sie verwerten Altmaterial, das sie an die staatlichen Verwalter der Deponie verkaufen, und verdienen sich so nebenbei einige Rubel. Heiner Sylvester hat diese Elendsgestalten, die ihre katastrophale Lage beinahe gottergeben ertragen, über eine Woche lang begleitet. Er erzählt von dem "Mann mit den goldenen Händen", von einer Geburtstagsfeier und vom Schicksal des ehemaligen U-Boot-Kommandanten Batja. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: