BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Donnerstag, 28. September 2000, 10.03 Uhr
Das Notizbuch

München (ots) - Im Herzen ist Deutschland wild Reise am "Grünen Band" von Travemünde bis Hof Autorin: Bettina Weiz Einst patrouillierten hier Soldaten der Nationalen Volksarmee und der DDR-Grenztruppen. Ein ausgeklügeltes Netz von Beobachtungsbunkern, Minenfeldern und Selbstschussanlagen machten ihn zum am besten gesicherten Gebiet in ganz Europa: den Streifen Land entlang der deutsch-deutschen Grenze. Als "Todesstreifen" ist er in die Geschichte eingegangen - heute ist er zum Lebensstreifen geworden. Gerade durch die jahrzehntelange Abschottung hat sich auf dem Gebiet ein einzigartiges Pflanzen- und Tierleben entwickelt. Das inzwischen so genannte "Grüne Band" ist mit 1.380 Kilometern das längste Biotop der Republik. Zugleich ist es ein lebendiges Denkmal der Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Und es ist ein Spiegel der Befindlichkeit im Land im zehnten Jahr nach diesem historischen Ereignis. Bettina Weiz hat ihn von der Ostsee bis zur Tschechischen Republik bereist. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: