BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Mittwoch, 26. Juli 2000, 20.15 Uhr
BürgerAktiv

München (ots) - Angeschafft und abgeschoben? Engagement für Tiere Die schnelllebige Gesellschaft hat auch unseren Umgang mit Tieren verändert. Waren die Menschen früher ihrem Freund ein Leben lang treu, so zählen diese Geschöpfe heute als Produkt unserer Wegwerfgesellschaft. Schnell sind sie angeschafft, bald werden sie uninteressant, machen Mühe und kosten Zeit. Oft werden Hunde, Katzen und Vögel dann umgebracht oder ausgesetzt. Anlaufstellen für die Abgabe sind Tierheime, und die sind meist überfüllt, haben lange Wartelisten. Nur durch die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter können diese Heime den Tieren eine neue Heimat schaffen und auch das nötige Geld dafür bereitstellen. Auch bei den Tierschutzvereinen ist das Engagement der freiwilligen Helfer unabdingbar. Neben dem Vermitteln von Zwei- und Vierbeinern gehört zu den Aufgaben des Tierschutzvereins, Maßnahmen zu ergreifen, die den Schutz des Lebens und Wohlergehens von Tieren und Tiertransporten oder die Wiederansiedlung und der Schutz von verdrängten oder vom Aussterben bedrohter Arten. BürgerAktiv diskutiert die Problematik der Tierheime und des Tierschutzes. Moderatorin Fraua Ferlemann spricht mit Verantwortlichen und Prominenten wie Barbara Rütting. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: