BR Bayerischer Rundfunk

"mail and more - Schule innovativ interaktiv attraktiv"
Mittwoch, 31. Mai 2000, 14.30 bis 15.00 Uhr /Bayerisches Fernsehen Wiederholung auf BR-alpha Freitag, 2. Juni 2000, 9.30 bis 10.00 Uhr

    München (ots) - Mail ist klar, aber was ist more? Am 31. Mai ist
es jedenfalls die "Erste Liebe" und alles, was dazu gehört:
Liebesfreud und Liebesleid, siebter Himmel und tiefer Fall. Und das
nicht nur im "real life", sondern auch in Zeiten der Giga-Bytes.
"mail and more" ist das Medienmagazin des Bayerischen Fernsehens.
Einmal im Monat informiert es über Computer & Co, E-mail und Internet
und darüber hinaus, eben auch etwas "more".
    
    Die neuen Medien gehören zum Alltag, für die Jüngeren sowieso.
Doch auch die Schule kann sich diesem Trend nicht verschließen,
deshalb sind neben den Kids auch deren Eltern und Lehrer
angesprochen. "mail and more" blickt am 31. Mai 2000 um 14.30 Uhr in
Schülerherzen und beschäftigt sich mit den zarten Regungen in unserer
multimedial und virtuell geprägten Welt, zum Beispiel im World Wide
Web.
    
    Chatten im Netz, Liebesgrüße via SMS - es gibt Pärchen, die haben
sich so kennen- und lieben gelernt. Aber hat das auch Zukunft? Zum
Thema Liebeskummer und Trennungsschmerz wird eine Schülerin
porträtiert, die über die Facetten der ersten Liebe spricht. Das
Thema Sex ist auch für Jugendliche wichtig: Was denken sie über
Partnerschaft und Ehe? Und natürlich der Mythos "erstes Mal" - wie
war es wirklich?
    
    "mail and more" ist vielseitig: neben der Ausstrahlung im
Bayerischen Fernsehen gibt es zahlreiche Begleitaktionen im Internet.
Die Aktion "Überm Teich und noch wo anders" bringt Schülergruppen aus
der ganzen Welt zusammen, die Lust haben, eine "mail and
more"-Sendung mitzugestalten - und zwar ausschließlich übers
Internet. Zur Ausgabe "Erste Liebe" melden sich Schüler aus
Australien. Die Rubrik "Lieblings-gedicht" ist als streaming video
und als Text auf der Gedichte-Galerie im Netz abrufbar.
    
    www.br-online.de/mail-and-more
    
    Fotos über Pressestelle/Bildarchiv, BR-APIS-ONLINE 10040 und
Leonardo-ISDN: 0 89/59 00-4597 (bitte Anfrage anmelden bei
089/5900-3679)
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: