BR Bayerischer Rundfunk

MUSIKANTENSTADL mit Andy Borg live aus Klagenfurt, Samstag, 26. April 2008, 20.15 Uhr, im Ersten

München (ots) - Live aus Klagenfurt kommt am Samstag, 26. April 2008, 20.15 Uhr der MUSIKANTENSTADL im Ersten. Dabei präsentiert Stadl-Gastgeber Andy Borg wieder eine ganze Reihe Superstars aus der volkstümlichen Musikszene, aber es wird auch besinnliche Momente geben: Wolfgang Lindner sen., Chef der Wolfgang Lindner Bigband, ist am 11. März 2008 nach langer, schwerer Krankheit mit erst 58 Jahren gestorben. Wolfgang Lindner sen. leitete allein im MUSIKANTENSTADL unter Karl Moik 23 Jahre lang Chor und Orchester. Aus Gesundheitsgründen gab Wolfgang Lindner sen. den Dirigentenstab bereits bei Moiks letztem Silvesterstadl 2005/2006 weiter an seinen Sohn Wolfgang Lindner jun., der vorher bereits als Schlagzeuger in seiner Bigband gespielt hatte. Wolfgang Lindner sen. hinterlässt Ehefrau Herlinde sowie die beiden Söhne Martin und Wolfgang. Seit Andy Borg am 23. September 2006 seinen Einstand als neuer Moderator im MUSIKANTENSTADL in Wiener Neustadt gab, ist Wolfgang Lindner jun. als neuer Chef der "Jungen Stadlmusikanten" ein würdiger Nachfolger seines Vaters. Im bevorstehenden MUSIKANTENSTADL aus Klagenfurt treten außerdem Stargrößen auf wie: Al Bano, die Stoakogler, die Wildecker Herzbuben, Gaby Albrecht, die Alpenoberkrainer, Belsy, Die Edelseer, Leonhard, der Grenzlandchor Arnoldstein, die Trachtenkapelle Molzbichl und die Stadtkapelle Spittal. Freilich dürfen auch in Klagenfurt kabarettistische Einlagen von Waltraud & Mariechen alias Heißmann & Rassau nicht fehlen, dazu Auftritte des MDR Deutsches Fernsehballetts sowie Wolfgang Lindner jr. mit den Jungen Stadlmusikanten (Redaktion BR: Christian Faust). Nachwuchswettbewerb im MUSIKANTENSTADL: Das Rennen um den Stadl-Stern 2008 geht weiter Auch in Klagenfurt geht der Nachwuchswettbewerb für junge Musiktalente weiter und damit in die nächste Runde: Am Samstag Abend, 26. April 2008, entscheiden wieder Millionen Fernsehzuschauer per "Telefonvoting", wer von den drei Kandidaten, die Deutschland, Österreich und die Schweiz dieses Mal ins Rennen schicken, als Vorrundensieger gefeiert wird. Traditionsgemäß gibt es bis zum Jahresende wieder fünf Gewinner, und nach dem ganzjährigen Wettbewerb entscheidet ebenfalls wieder das Fernsehpublikum, wer beim SILVESTERSTADL in Graz mit dem Stadl-Stern 2008 gekürt wird. Interessierte Musiker, die an den noch bevorstehenden vier Vorrunden des Nachwuchswettbewerbs 2008 teilnehmen möchten, haben dazu beste Gelegenheit - und so geht's: Bewerber reichen einen bereits fertig produzierten Titel ein, der nicht länger ist als zweieinhalb Minuten. Zugelassen sind Gruppen, Kapellen oder Einzelinterpreten (instrumental oder/und Gesang). Das Mindestalter beträgt 16 Jahre, der Auftritt im MUSIKANTENSTADL muss die erste große Fernsehshow sein, an der der Kandidat / die Kandidatin teilnimmt. Die Bewerbungsunterlagen werden an folgende Adressen geschickt: DEUTSCHLAND / Bayerischer Rundfunk / Redaktion MUSIKANTENSTADL-Nachwuchs Rivastraße 1 / D-85774 Unterföhring. ÖSTERREICH / ORF / Kennwort: MUSIKANTENSTADL-Nachwuchs Würzburggasse 30 / A-1136 Wien. SCHWEIZ / Schweizer Fernsehen SF / Redaktion MUSIKANTENSTADL-Nachwuchs Fernsehstraße 1 / CH-8052 Zürich. Pressekontakt: BR-Pressestelle, Josy Henkel, Tel. 0049 / 89 / 5900-2108 und Walther Kahl, KC Communications, Tel. 0049 / 2227 / 921060 (zuständig u.a. für Journalisten-Akkreditierungen vor Ort) ORF-Pressestelle, Roman Horacek, Tel. 0043 / 1 / 87878-13869, Schweizer Fernsehen SF, Daniel Müller-Hedler, Tel. 0041/44/305-6611 Fotos abrufbar unter: Fotos: www.br-foto.de / Tel. 0049 / 89 / 5900-3040 und www.ard-foto.de / login über ard-foto@wdr.de, Email: pressestelle.foto@brnet.de. Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: