BR Bayerischer Rundfunk

"BR-Talk mit Maischberger und Schmidbauer": Neue Talk-Show ab 24. März 2000 im Bayerischen Fernsehen

München (ots) - Das Kult-Duo aus "Live aus dem Schlachthof" - Sandra Maischberger und Werner Schmidbauer - ist wieder zusammen: Die Idee entstand, als Sandra Maischberger im Oktober 1999 als Talk-Gast bei Werner in seiner Sendung "Schmidbauer's" war. Sie kam in den Schlachthof und jeder dachte dasselbe: Eigentlich wäre es schön, sie wieder im Team zu haben. Am 24. März ist es soweit: Sandra Maischberger und Werner Schmidbauer werden wieder zusammen eine Talksendung im Bayerischen Fernsehen moderieren. "BR-Talk mit Maischberger und Schmidbauer" heißt das neue Format, das "Schmidbauer's" ablösen wird. (Redaktion: Sonja Kochendörfer). Einmal im Monat, jeweils freitags um 22.30 Uhr, diskutieren Maischberger und Schmidbauer mit prominenten und nicht prominenten Gästen ein spannendes und aktuelles Thema. Gesendet wird aus den Studios des Bayerischen Fernsehens in Unterföhrung. Sandra Maischberger und Werner Schmidbauer, das war schon vor zehn Jahren ein besonderes Gespann, das vor allem bei Jugendlichen Kult-Status erreichte. Von Januar 1989 bis Dezember 1990 moderierten sie "Live aus dem Schlachthof", bevor Sandra Maischberger zu "Talk im Turm"(SAT.1) wechselte. Sandra Maischberger, 33 Jahre alt, gebürtige Münchnerin, lebt derzeit in Hamburg. Sie moderierte u.a. die tägliche Interviewsendung "0137" bei Premiere, die wöchentliche Sendung "SPIEGEL TV Interview" und führt neben ihrer Fernseharbeit für die Frauenzeitschrift AMICA monatlich ein großes Interview mit einem Prominenten. Pressekontakt: Josy Henkel, Telefon 089/5900-2108, Fax 089/5900-3472 Anmeldung und Aufzeichnungstermin (20.00 Uhr): B-Punkt - Jürgen Berens, Telefon O89/674162, Fax 089/6351056 ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: