Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz stärkt mit modernem Bürokomplex in Singapur seine Präsenz in Asien

München (ots) - Rohde & Schwarz hat in Singapur sein neues Gebäude im Changi Business Park eingeweiht. Die Investitionen betrugen rund 33 Millionen Euro (rund 58 Millionen SGD). Damit unterstreicht der deutsche Elektronikkonzern die strategische Bedeutung des Standortes. Am globalen Hub sind Forschung, Entwicklung und Produktion sowie globales Sourcing und Supply Chain Management angesiedelt. Gleichzeitig entsteht dort eine Talentschmiede für Ingenieure im Hochtechnologie-Bereich.

Der Minister für Handel und Industrie in Singapur, Lim Hng Kiang, eröffnete am 28. April offiziell das 12.747 Quadratmeter große Gebäude. Gemeinsam mit der deutschen Botschafterin Angelika Viets war er Schirmherr der Veranstaltung. Zu den VIP-Gästen gehörten Kunden sowie Vertreter des Singapore Economic Development Boards (SEDB) und der JTC Cooperation, die verantwortlich ist für Entwicklung und Management von Industriestandorten in Singapur.

Insgesamt will Rohde & Schwarz in den kommenden Jahren weiter in Singapur investieren. Nun wurde mit der Einweihung des neuen Bürokomplexes ein weiterer Meilenstein gesetzt. Manfred Fleischmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rohde & Schwarz, betont: "Asien ist ein riesiger Wachstumsmarkt. Allein das Mobilfunkgeschäft birgt ein gewaltiges Potential. Der Ausbau des globalen Hubs in Singapur ist ein klares Bekenntnis zum Standort. Die Nähe zum Kunden ist ein Erfolgsfaktor von Rohde & Schwarz."

In Singapur befinden sich sowohl Rohde & Schwarz Asia als auch das regionale Headquarter Asien. Rohde & Schwarz Asia fungiert als globaler Hub mit Forschung, Entwicklung, Produktion, globales Sourcing und Supply Chain Management. Das Unternehmen deckt somit als Partner für regionale Firmen die komplette Wertschöpfungskette ab. Das regionale Headquarter Asien steuert die Geschäftsaktivitäten in den Regionen Asien-Pazifik, Naher Osten und Afrika. Dazu gehören zum Beispiel IT, Marketing und Business Development. Gestartet war Rohde & Schwarz Asia vor 17 Jahren mit sieben Mitarbeitern. Im neuen Gebäude finden rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Platz. In den kommenden drei Jahren sollen weitere eingestellt werden. Damit trägt der Münchner Elektronikkonzern dem enormen Wachstum in der Region Rechnung.

Der Standort Singapur ist deshalb für Rohde & Schwarz nicht zuletzt auch aus Human-Resource-Sicht wichtig. Lim Boon Huat, Managing Director Rohde & Schwarz Asia, sagt: "Wir wollen weltweit die besten Köpfe für unser Unternehmen gewinnen, so auch in Singapur. Deshalb arbeiten wir eng mit den hiesigen Universitäten zusammen." Zudem besteht eine langjährige Kooperation mit dem SEDB, das die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt in Singapur fördert. In einem Memorandum of Understanding verständigten sich der Elektronikkonzern und die Regierungsbehörde darauf, Praktika und Studienmöglichkeiten für asiatische Absolventen anzubieten.

Die Projektleitung für das neue, siebenstöckige Bürogebäude hat die R&S Immobilienmanagement GmbH, eine Tochtergesellschaft von Rohde & Schwarz, inne. Der Entwurf stammt vom Architektenbüro Forum aus Singapur.

Pressekontakt:

Monika Roth, Tel.: (089) 4129-12232, E-Mail: press@rohde-schwarz.com

Original-Content von: Rohde & Schwarz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rohde & Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren: