FOCUS Magazin Verlag GmbH

FOCUS erscheint mit neuartigem Hochschulführer
Inhaltlicher Vergleich von über 1.300 Fachbereichen löst erstmals Ranking-Konzept ab

München (ots) - Das Münchner Nachrichtenmagazin FOCUS startet am Montag mit einer Titelgeschichte seine elfteilige Serie "Der neue Hochschulführer". Erstmals bietet das moderne Nachrichtenmagazin mit dem Hochschulführer eine konzeptionelle Weiterentwicklung seines Uni-Tests: Künftig gibt es keine Sieger und Verlierer, die in einem klassischen Uni-Ranking ausgewiesen werden. In seiner neuartigen Konzeption stellt FOCUS die attraktivsten Studienangebote von über 1.300 Fachbereichen an 85 Universitäten und 110 Fachhochschulen in den Regionen Deutschlands vor. Dafür wurden 400.000 Einzeldaten des Statistischen Bundesamtes ausgewertet und bei über 3.000 Professoren die fachliche Reputation einer Hochschule ermittelt. Zudem geben mehr als 1.000 Dekane im FOCUS detailliert Auskunft über ihre Fachbereiche. Der neuartige Hochschulführer ermöglicht ein schnelles und maßgeschneidertes Studium. Erstmals können Studenten gezielt vergleichen, worauf sich die deutschen Hochschulen in zwanzig der beliebtesten Studienfächer im Detail spezialisiert haben. Eine regionale Auflistung der Hochschulen pro Bundesland erlaubt jetzt die direkte Auswahl der interessantesten Studienangebote und Forschungsschwerpunkte eines Ballungsraums. Studienanfänger erfahren, welche besonderen Spezialisierungen eine FH oder Uni ihren Studenten bietet und welche Abschlüsse in dem jeweiligen Fach angeboten werden. Wer beispielsweise in seinem Wirtschaftsstudium einen Schwerpunkt auf Touristik-Management legen will, oder neuartige Reformstudiengänge in Medizin sucht, findet in den FOCUS-Listen genau seine Universität oder Fachhochschule. Zudem informiert der Hochschulführer die Studenten über wichtige Entscheidungsvariablen wie die Größe eines Fachbereichs, dem statistischen Betreuungsverhältnis von Studenten zu Professoren oder der durchschnittlichen Studiendauer. Dazu FOCUS-Chefredakteur Helmut Markwort: "Das ist die größte aktuelle Fachbereichsanalyse, die es in Deutschland gibt. Wir tragen mit unseren hochwertigen News-to-use den gestiegenen Ansprüchen der Studenten Rechnung, die kein simplifizierendes Ranking mehr wünschen." ots Originaltext: Focus Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen: Uwe Barfknecht FOCUS Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Arabellastraße 23 81925 München Telefon:0 89/92 50- 29 74 Fax: 0 89/92 50- 20 96 E-Mail: u.barfknecht@focus-r.de Internet: www.focus.de/pr Original-Content von: FOCUS Magazin Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: