FOCUS Magazin Verlag GmbH

Björn Engholm unterliegt FOCUS-Chefredakteur
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungsverfahren ein

    München (ots) - Der frühere Ministerpräsident und
SPD-Parteivorsitzende Björn Engholm ist mit einer Anzeige gegen
FOCUS-Chefredakteur Helmut Markwort und zwei FOCUS-Autoren
gescheitert. Die Staatsanwaltschaft München stellte jetzt das
Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der üblen Nachrede ein.
    
    Auslöser der Anzeige vom 26.01.2001 waren FOCUS-Berichte über
Engholms Registrierung als "Inoffizieller Mitarbeiter" des früheren
Ministeriums für Staatssicherheit.
    
    Die Staatsanwaltschaft stellt mit folgender Begründung ein: "Die
Beschuldigten berichteten nicht, der Anzeigenerstatter (Engholm) sei
als Agent für das MfS tätig gewesen. Sie beschränken sich darauf,
über dessen Registrierung (als IM) zu berichten. Angesichts der vom
Generalbundesanwalt dargestellten Indizwirkung wurde durch diese
Registrierung tatsächlich der Verdacht begründet, der
Anzeigenerstatter sei wissentlich ("als Agent") für das MfS tätig
gewesen. Damit gab es ausreichende tatsächliche Anhaltspunkte für
einen schwerwiegenden Verdacht, was diese Berichterstattung zulässig
machte. (...) Die Meldung in der FOCUS-Ausgabe 51/2000, der
Generalbundesanwalt prüfe einen Anfangsverdacht gegen den
Anzeigenerstatter auf Landesverrat, war eine zutreffende
Zusammenfassung der Geschehnisse."
    
    Björn Engholm war bereits im Oktober vergangenen Jahres vor dem
Landgericht Berlin mit einer umfassenden Klage gegen das
Nachrichtenmagazin FOCUS gescheitert. Hierbei ging es ebenfalls um
seine Registrierung als IM beim MfS. Gegen dieses Urteil hat der
frührere SPD-Parteivorsitzende Berufung eingelegt.
    
ots Originaltext: FOCUS Magazin Verlag GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen:

Uwe Barfknecht
FOCUS Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Arabellastraße 23
81925 München
Telefon: 0 89/92 50- 29 74
Fax:        0 89/92 50- 20 96
E-Mail:  u.barfknecht@focus-r.de

Internet: www.focus.de/pr

Original-Content von: FOCUS Magazin Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FOCUS Magazin Verlag GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: