FOCUS Magazin Verlag GmbH

Nachfrage für Unterhaltungselektronik steigt wieder
FOCUS veröffentlicht Untersuchung zum Markt der Unterhaltungselektronik

München (ots) - Die Talfahrt der 90er-Jahre ist überwunden. Durch digitale Produktinnovationen und die Internationale Funkausstellung in Berlin hat der Markt der Unterhaltungselektronik neuen Aufschwung bekommen. Im Jahr 2000 wurde ein Marktvolumen von 16,7 Milliarden Mark erzielt, 0,3 Milliarden Mark mehr als im Vorjahr. Nach wie vor ist der Fernseher der Hauptumsatzträger im Markt der Unterhaltungselektronik. 98 Prozent der deutschen Haushalte besitzen ein Farbfernsehgerät, über die Hälfte sogar mehrere Geräte. Der Megatrend lautet im Moment Home-Cinema, d. h. TV im Kinoformat und Flachbildschirme. Dies ist ein Ergebnis, der gerade erschienenen FOCUS-Marktanalyse "Der Markt der Unterhaltungselektronik". Für ein rasantes Wachstum auf dem deutschen Videomarkt sorgte die DVD als Datenträger. "Dem Marktsegment DVD wird ein Umsatzzuwachs von fast 60 Prozent auf 774 Millionen Mark prognostiziert. Ende 2001 sollen 2,7 Millionen DVD-Player in deutschen Haushalten laufen", erklärt Claudia Voltz, bei FOCUS für Marketing-Kommunikation verantwortlich. "Während die Verkaufszahlen für VHS-Kassetten zurückgingen, vervierfachte sich der DVD-Kaufmarkt im vergangenen Jahr von 83 auf 333 Millionen Mark." Das schnelle Vordringen der DVD beeinträchtigt das Geschäft mit Videorecordern. Für dieses Jahr wird erwartet, dass die Umsatzzahlen um fast 20 Prozent sinken. In keinem anderen Produktfeld der Unterhaltungselektronik gehen die Verkaufszahlen so stark zurück. Produktinteresse und Entscheidungsfreude fallen im Segment der Unterhaltungselektronik bei den Geschlechtern höchst unterschiedlich aus: 24,3 Prozent der Männer, aber nur 10,8 Prozent der Frauen sind ganz besonders an Informationen über HiFi-Geräte und Stereoanlagen interessiert. Die Entscheidungskompetenz bei der Anschaffung von TV-/Video- und HiFi-Geräten liegt in der Regel beim (männlichen) Haupteinkommensbezieher. Mehr Informationen zum Gesamtmarkt der Unterhaltungselektronik und zu den einzelnen Teilmärkten, zu den Herstellern, zum Verbraucher- und Werbeverhalten enthält die neue Marktanalyse "Der Markt der Unterhaltungselektronik" von FOCUS. Sie kann per Fax unter 089/92 50-20 61 oder per E-Mail unter anzeigen@focus.de bestellt werden und steht auch als Download unter www.medialine.de/marktanalysen zur Verfügung. ots Originaltext: FOCUS Magazin Verlag GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen: Claudia Voltz Maike Pelikan FOCUS Magazin Verlag GmbH Arabellastraße 23 81925 München Telefon: 0 89/92 50-20 72 Fax: 0 89/92 50-20 61 E-Mail: claudia.voltz@focus.de www.focus.de www.focus-money.de Hedinger Communications Marketing-Kommunikation & Research Hansastraße 5 20149 Hamburg Telefon: 0 40/53 30 88-70 Fax: 0 40/53 30 88-77 E-Mail: pelikan@hedingerCom.de" Internet: http://www.medialine.de Original-Content von: FOCUS Magazin Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: