FOCUS Magazin Verlag GmbH

Umsatz der deutschen Telekommunikationswirtschaft erreicht Rekordhöhe
Neuauflage der FOCUS-Branchenanalyse "Der Markt der Telekommunikation"

München (ots) - Rund 3,3 Milliarden Mark gaben die Deutschen 1999 für Telefonieren und Faxen, Internet-Surfen und E-Mail-Verschicken aus. Und die rasante Entwicklung im Gesamtmarkt Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) setzt sich durch neue Impulse aus dem Zusammenwachsen von Telekommunikation, Computertechnik und Medienwirtschaft fort. Internet und E-Commerce sowie der anhaltende Mobilfunk-Boom eröffnen weitere Zuwachs-Perspektiven. Allein in Deutschland wird der ITK-Umsatz innerhalb der nächsten fünf Jahre die 300 Milliarden-Schwelle übersteigen, was die Branche zum größten Wirtschaftszweig macht. Dies geht aus der neu aufgelegten FOCUS-Branchenanalyse "Der Markt der Telekommunikation" hervor. Danach hat sich der ITK-Markt weltweit inzwischen zum zweitgrößten Wirtschaftssektor entwickelt, der 1999 ein Volumen von mehr als drei Billionen Mark überschritten hat. Davon entfallen rund 1,5 Milliarden Mark auf den Telekommunikations-Sektor. Größere Umsätze erzielt nur noch die Tourismus-Branche. In Westeuropa steigt das Volumen des Telekommunikationsmarkts auf 425 Milliarden Mark - ein Niveau, das die Branchenerwartungen des Frühjahrs deutlich übertrifft. Trotz deutlicher Preissenkungen bei den Telefongebühren verzeichneten die Telekommunikationsdienste insgesamt eine Wachstumsrate von zehn Prozent. Der Umsatz der deutschen Telekommunikationswirtschaft überschritt 1999 erstmals die 100 Milliarden-Grenze. Besonders dynamisch entwickelt sich der Mobilfunk-Markt: Die Deutschen kauften 3,74 Millionen Handys. Die eifrigsten Handy-Benutzer sind die 14- bis 49-Jährigen - jeder Dritte in dieser Altersgruppe telefoniert mobil, Tendenz steigend. Bei Anrufern im Festnetz wächst die Bereitschaft, die jeweils günstigsten Anbieter zu wählen. Die Gruppe der "wechselbereiten Viel-Telefonierer", von denen 42 Prozent auch zur Info-Elite zählen, ist in hohem Maß an fundierten Informationen über den Telefonmarkt interessiert. Entsprechend stieg auch das Werbevolumen im Telekommunikationsmarkt an: In den ersten drei Quartalen 1999 investierte die Branche 1,5 Milliarden Mark brutto, knapp 60 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Auf Platz zwei folgt der EDV-Sektor, der 460 Millionen für Werbung ausgab. Die aktualisierte FOCUS-Branchenanalyse behandelt die Telekommunikation unter den Aspekten Marktbedingungen, Festnetze, Mobilfunk, Internet, Firmenkommunikation, Verbraucher, Werbeverhalten und Media-Planung. Sie ist abzurufen im Internet unter http://www.focus.de/marktanalysen ots Originaltext: FOCUS Magazin Verlag GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Weitere Informationen Claudia Voltz FOCUS Anzeigen Marketing-Kommunikation & Research Telefon: 089/9250-2439 Telefax: 089/9250-2061 E-Mail: anzeigen@focus.de Internet: www. focus.de/medialine www.focus.de/marktanalysen Original-Content von: FOCUS Magazin Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: