ASTRA steigert digitale Reichweite um 14 Prozent

Unterföhring (ots) - Mit einem Anstieg der digital über ASTRA Satelliten versorgten TV-Haushalte um 1,35 Millionen auf 11,2 Millionen (+13,9 Prozent), konnte ASTRA Deutschland seine herausragende Rolle bei der Digitalisierung im Jahr 2008 erneut unterstreichen. Satellit bleibt die führende Infrastruktur für digitales Fernsehen in Deutschland. Über alle Empfangsebenen hinweg beziehen in Deutschland mittlerweile 20 Millionen oder 53 Prozent (2007: 42 Prozent) aller TV-Haushalte ihr Fernsehprogramm digital. Im Infrastruktur-Vergleich liegt Satellit bei einem Digitalisierungsgrad von 69,4 Prozent, Kabel bei 31,3 Prozent der TV-Haushalte. Dies sind Ergebnisse des aktuellen "Satelliten Monitors", den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von SES ASTRA jährlich durchführt. Für die Untersuchung wurden im Herbst 2008 deutschlandweit 6.000 Interviews durchgeführt. Methodologie und Ergebnisse sind durch unabhängige Institute bestätigt.

Insgesamt wurden hierzulande zum Jahresende 2008 37,67 Millionen analoge und digitale TV-Haushalte gezählt. Diese verteilen sich folgendermaßen auf die einzelnen Empfangsebenen: Mit 16,2 Millionen Haushalten erreichte Satellit einen Marktanteil von 43 Prozent. Über Kabel sehen derzeit 18,45 Millionen Haushalte fern (MA 49 %), über DVB-T 2,75 Millionen Haushalten (MA 7%), gefolgt von IPTV mit 270.000 Haushalten (MA 1%).

"Der diesjährige Satelliten Monitor bestätigt erneut, dass Satellit mit annähernd 70 Prozent Marktanteil der attraktivste digitale Empfangsweg ist und seine deutliche Führungsposition unter den Infrastrukturen behauptet", sagt Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland. "Dass mittlerweile jeder zweite Haushalt in Deutschland TV digital empfängt, ist ein wichtiger Meilenstein. Mit einer breit angelegten Digitalisierungskampagne wollen wir in 2009 noch mehr Endkunden vom Wechsel zum digitalen Satellit überzeugen."

ASTRA gestaltet mediale Zukunft

Nicht nur bei der Digitalisierung des TV-Markts positioniert sich ASTRA als Motor der Branche. Der Satellitenbetreiber bietet mit ASTRA2Connect außerdem eine Lösung zur Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Auch technische Services, die die mobile Kommunikation über S-Bandfrequenzen ermöglichen und Zukunftsthemen wie die Kombination aus linearer und non-linarer Mediennutzung und 3D-Fernsehen gestaltet ASTRA als neutrale, technische Infrastruktur aktiv mit. Wolfgang Elsäßer: "Wir verstehen uns als Innovationsmotor Partner und technischer Enabler in der Medienlandschaft und möchten unseren Kunden immer neue Wege, Möglichkeiten und Geschäftsmodelle für Content-Distribution eröffnen."

Über SES ASTRA ( www.ses-astra.com )

Das SES ASTRA-Satellitensystem ist das führende System für den Direktempfang in Europa. Die Satellitenflotte besteht gegenwärtig aus 14 ASTRA und zwei SIRIUS Satelliten, die zusammen mehr als 117 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa versorgen und annähernd 2.500 analoge und digitale Fernseh- und Radiokanäle übertragen. SES ASTRA versorgt außerdem Unternehmen, Regierungen und ihre Dienststellen mit satellitenbasierten Multimedia-, Telekommunikations- und Internetdiensten. Mit fast 70 HD-Kanälen auf seinen Hauptorbitalpositionen ist SES ASTRA die wichtigste HD-Plattform für Europas führende Sendeanstalten. Die Hauptorbitalpositionen von ASTRA und SIRIUS sind 19,2° Ost, 28,2° Ost, 23,5° Ost, 5° Ost und 31,5° Ost.

SES ASTRA ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von SES (Euronext Paris, Luxemburger Börse: SESG). SES besitzt drei führende Satelliten-Betreibergesellschaften: SES ASTRA in Europa, SES AMERICOM in Nordamerika, sowie SES NEW SKIES, deren Satelliten globale Abdeckung und weltweite Konnektivität sicherstellen. Das Unternehmen hält des Weiteren 90% an SES SIRIUS in Europa, sowie strategische Beteiligungen an Ciel in Kanada sowie QuetzSat in Mexiko. Über eine Flotte von 40 Satelliten auf 26 Orbitalpositionen rund um den Globus bietet SES umfassende Lösungen für globale Satellitenkommunikation an. Weitere Informationen über SES sind abrufbar unter: www.ses.com .

Für weitere Informationen und die vollständige, kostenlose Studie:


Katrin Anderl
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ASTRA Deutschland GmbH
Tel. + 49(0)8918962122
Fax + 49(0)8918962200
Katrin.Anderl@ses-astra.com
www.astra.de