Handelsblatt

"China Business Insights" zeigt Erfolgsstrategien für deutsche Unternehmen in China auf

Düsseldorf (ots) - China befindet sich im Wandel vom Schwellenland zur innovativen Industrienation und dürfte die USA als weltweit größte Wirtschaftsmacht in absehbarer Zeit ablösen. Angesichts des hohen Wirtschaftswachstums und der Lockerung der Einstiegshürden, wagen immer mehr deutsche Unternehmen den Einstieg in den chinesischen Markt oder planen die Ausweitung ihres Chinageschäftes. Was aber macht den chinesischen Markt für mittelständische Unternehmen attraktiv, welche Chancen bieten sich? Die Antworten auf diese Fragen liefert die Jahrestagung "China Business Insights", die erstmalig zusammen vom Handelsblatt und der internationalen Großbank HSBC durchgeführt wird. Die eintägige Veranstaltung findet am Montag, 26. Januar 2015, im Hyatt Regency in Düsseldorf statt und ist die hochkarätigste China-Konferenz im deutschsprachigen Raum.

Gabor Steingart, Herausgeber des Handelsblatts: "'Made in Germany' genießt einen hervorragenden Ruf in China und eröffnet insbesondere dem deutschen Mittelstand große Chancen im Reich der Mitte. Mit der Veranstaltung wollen wir allen im Chinageschäft tätigen Unternehmen die Gelegenheit bieten, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, Rat von Experten einzuholen und neue Geschäftspartnerschaften zu erschließen."

Andreas Schmitz, Sprecher des Vorstands HSBC Deutschland: "Für den deutschen Mittelstand ist es höchste Zeit, sich in die Wachstumsregionen außerhalb Europas weiterzuentwickeln. China ist und bleibt einer der wichtigsten Handelspartner, nicht nur für das Exportgeschäft, sondern vor allem als der Absatzmarkt der Zukunft mit einem riesigen Kundenpotenzial in ganz Asien. Wer dabei sein will, muss die Kultur und die Gepflogenheiten verstehen - und an dieser Veranstaltung teilnehmen."

Hochkarätige Keynote-Speaker verraten ihre Strategien für ein erfolgreiches Engagement in China, geben praxisnahe Einblicke in die fernöstliche Businesskultur und zeigen Fallstricke auf. So spricht beispielsweise Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche über die Chancen und Herausforderungen aus Sicht der Automobilindustrie, während Michael Clauss, Deutscher Botschafter in der Volksrepublik China, und Shi Mingde, Botschafter der Volksrepublik China in Deutschland, über den Umbruch Chinas diskutieren.

Weitere Referenten sind unter anderem:

   - Andreas Schmitz, Sprecher des Vorstandes HSBC Deutschland
   - Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung 
     Voith GmbH und Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der 
     Deutschen Wirtschaft
   - Ling Haifeng, Vice President European Region Huawei
   - Michael König, Vorstand Bayer AG
   - Dr. Martin Herrenknecht, Vorstandsvorsitzender Herrenknecht AG
   - Harald Lux, ehemaliger Vorstandsvorsitzender OBI-Gruppe und 
     Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Chinesischen 
     Wirtschaftsvereinigung
   - Sabine Herold, DELO Industrie Klebstoffe und BDI 
     Präsidiumsmitglied
   - Prof. Dr. Mei Zhaorong, ehemaliger Botschafter der Volksrepublik
     China
   - Stephen King, Chief Economist HSBC 

Neben spannenden Vorträgen und Diskussionsrunden bietet das Rahmenprogramm viele Möglichkeiten, um ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte aufzubauen.

Alle Details zur Jahrestagung China Business Insights gibt es unter http://veranstaltungen.handelsblatt.com/china-business/

Interessierte Medienvertreter können sich direkt über Euroforum, Philipp Schiwek, E-Mail: presse@euroforum.com , Tel. 0211/ 9686 - 338, für die Veranstaltung akkreditieren.

Über das Handelsblatt

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Im Tageszeitungsvergleich zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung bei Entscheidern der ersten und zweiten Führungsebene zur unverzichtbaren Lektüre. Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2014 erreicht das Handelsblatt mehr als 285.000 Entscheider börsentäglich. Handelsblatt Online erreicht monatlich bis zu 19 Millionen Visits und 90 Millionen Page Impressions. Damit ist Handelsblatt Online das führende Wirtschaftsportal in Deutschland und wurde 2014 zum dritten Mal in Folge von den Lesern zur beliebtesten Website des Jahres gewählt.

Über HSBC

Die HSBC mit Sitz in London ist eine der größten Bankengruppen der Welt. Sie bedient über 52 Millionen Kunden mit rund 256.000 Mitarbeitern in 6.200 Niederlassungen in 74 Ländern und Regionen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1865 in Hongkong ist die HSBC in China präsent und heute die größte Auslandsbank mit über 165 Niederlassungen in den 60 wichtigsten Provinzen. In Deutschland ist die HSBC mit 2.600 Mitarbeitern in Düsseldorf und weiteren 10 Standorten für Firmenkunden, institutionelle Kunden und vermögende Privatkunden vertreten, die Bank blickt dabei auf eine 230-jährige Erfahrung zurück. Mit der Mitte 2013 gestarteten Wachstumsinitiative unterstützt die HSBC in Deutschland den international agierenden Mittelstand mit ihrem globalen Netzwerk und ihrer bilanziellen Stärke bei dessen Expansion in die Emerging Markets.

Pressekontakt:

Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de

Original-Content von: Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: