Alsterfilm GmbH

"Dafür zahl' ich nicht!": NDR feuert Initiator der Kampagne

Hamburg (ots) - Der Norddeutsche Rundfunk hat am Dienstag mit sofortiger Wirkung seinen freien Mitarbeiter Holger Kreymeier entlassen. Kreymeier ist Moderator und Produzent des satirisch-kritischen Online-Magazins "Fernsehkritik-TV" (www.fernsehkritik.tv) und damit auch verantwortlich für die derzeit laufende Kampagne "Dafür zahl' ich nicht!" (www.dafuer-zahl-ich-nicht.de), welche die zunehmende inhaltliche Verflachung bei ARD und ZDF hinterfragt.

Kreymeier zu seiner Entlassung: "Der Norddeutsche Rundfunk erweist sich als vollkommen kritikresistent. Ich habe in meiner Kampagne weder zu einem Gebühren-Boykott aufgerufen noch das öffentlich-rechtliche System in Frage gestellt, sondern mich auf inhaltliche Punkte konzentriert. Die Kampagne ist eine FÜR öffentlich-rechtliches Fernsehen - und zwar so, wie es durch den Rundfunkstaatsvertrag formuliert ist. Ich komme mir ein bisschen wie die Elke Heidenreich des Norddeutschen Rundfunks vor. Es tut mir in der Seele weh zu sehen, in welche Richtung sich ARD und ZDF entwickeln. Aber die Entscheidung des NDR vom Dienstag zeigt mir, dass das öffentlich-rechtliche System am Ende ist."

Kreymeier hat für die Multimedia-Abteilung des Senders gearbeitet. Außerdem hat er Untertitel für gehörlose Zuschauer getextet. Kreymeier: "Ich habe darin nie einen Widerspruch zu meinen Tätigkeiten im Internet gesehen, denn meine Arbeit beim NDR hat sich zu keinem Zeitpunkt mit den Inhalten des Fernsehprogramms überschnitten."

Kreymeier weiter: "Ich werde mich jetzt ganz auf meine eigene kleine Firma Alsterfilm konzentrieren. Wer im Raum Hamburg die Dienste einer Filmproduktion oder eines Journalisten braucht, soll sich gern melden. Ob ich weiterhin GEZ-Gebühren zahle, werde ich demnächst entscheiden."

Pressekontakt:

www.alsterfilm.de / holger@alsterfilm.de
Kontakt: 0175/8142095

Original-Content von: Alsterfilm GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alsterfilm GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: