ERF Medien e.V.

Weihnachts-Flashmob mit Künstler Chris Lass überrascht Passanten

Wetzlar (ots) - Wetzlar/Bremen/Holzgerlingen (ERF). Ein Clip über einen Weihnachts-Flashmob hat in den sozialen Medien innerhalb weniger Stunden über eine Million Menschen erreicht. Initiiert wurde der Flashmob mit dem Künstler Chris Lass von der Stiftung Christliche Medien (SCM, Holzgerlingen) und der ERF Sendereihe "Gott sei Dank" (Wetzlar).

Im Video bittet ein Mädchen Menschen in einer Bremer Einkaufspassage um Hilfe. Viele Passanten gehen vorbei und ignorieren das Schild "Wer kann mir helfen?". Wer sich erbarmt, wird von Lass und vielen weiteren Sängerinnen und Sängern überrascht. Sie stimmen das Weihnachtslied "Feliz Navidad" mitten im Einkaufszentrum an und bedanken sich so für die Hilfsbereitschaft. Immer mehr Menschen versammeln sich sowohl um die Szenerie als auch auf mehreren Etagen des Kaufhauses. Sie lassen Seifenblasen aufsteigen und entzünden Wunderkerzen. Hinter der Aktion steht das Anliegen, möglichst vielen Menschen die Bedeutung des Weihnachtsfestes neu in Erinnerung zu rufen. Mit der Aktion wird zugleich "Christmas Gospel", die neue, bei SCM Hänssler erschienene CD von Lass, beworben.

Das 4-minütige Video ist unter anderem auf dem YouTube-Kanal (https://youtu.be/XjMq2OnvC6I) und im Facebook-Kanal von "Gott sei Dank" zu sehen. Zusätzlich gibt es dort (https://www.youtube.com/watch?v=MIGrqxN8jCg) eine englische Version des Clips.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Michael vom Ende
zur Verfügung.

Michael vom Ende
Pressesprecher
ERF Medien e. V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Mobil: 0175 4165261
E-Mail: presse@erf.de
www.erf.de
Unsere Vision:

"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben
verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten."
Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere
Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin
ANTENNE.

Original-Content von: ERF Medien e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ERF Medien e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: