ERF Medien e.V.

ERF Themenmonate: "Gott, wer bist du?"

Wetzlar (ots) - "Gott, wer bist du?" Welches Bild von Gott haben Menschen? In welcher Schublade landet er? Das sind die zentralen Fragen, um die es im November und Dezember beim Schwerpunktthema von ERF Medien (Wetzlar) geht. Medienübergreifend berichten darin Menschen, wie ihr Bild von Gott verändert wurde - in seinen beiden Radioprogrammen, in Fernsehbeiträgen, im Internet und im Magazin ANTENNE.

Beiträge im ERF Magazin ANTENNE

Auf 15 Seiten wird das Thema aus verschiedenen Perspektiven aufgegriffen. Der ERF Vorstandsvorsitzende Dr. Jörg Dechert schreibt in seinem Editorial: "Ich glaube, die Frage 'Wie ist Gott eigentlich? ' bewegt die Welt. Die meisten Menschen ahnen, dass es ihn gibt. Aber es braucht jemanden, der Gott ein Gesicht gibt, das wir begreifen können. Jemanden, der weiß und zeigt, wie es im Alltag ist, mit diesem Gott zu leben." Dieser Jemand sei Jesus Christus. In ihm zeige Gott Gesicht.

Dass die Bibel voller Bilder von Gott ist, schreibt Pastorin Elke Drossmann, die in der Redaktion "Theologie und Verkündigung" bei ERF Medien als Lektorin und Seelsorgerin arbeitet. Sie lädt die Leser auf eine spannende Suche nach Gott ein und gibt dazu praktische Tipps. "Ohne Bibel geht es nicht. Mit der Bibel kann ich auf Entdeckungstour gehen", so Pastorin Drossmann. Jedes Bild, das man beim Bibellesen entdecke, zeige ein Stück mehr, wer Gott ist.

Beiträge bei ERF Radio

Am 8. November geht es auf ERF Plus von 16 bis 18 Uhr in der live ausgestrahlten Sendung "Calando" um das Schwerpunktthema. Ulrike Schild und Heino Welscher stellen sich den Fragen von Menschen, die an ihrem Gottesbild arbeiten wollen. Am 21. Dezember um 20 Uhr wird Theologieprofessor Peter Zimmerling von der Universität Leipzig in der Sendereihe "Glaube + Denken" auf ERF Plus der Frage nachgehen, wie die persönliche Vorstellung von Gott und die eigene Biographie zusammenhängen. Welche Gottesbilder haben eigentlich die Menschen, die das Bild Gottes prägen wie Bischöfe, Kirchenpräsidenten und Vorsitzende von Gemeindebünden? Antworten auf diese Fragen gibt das Radioprogramm ERF Plus ab 1. November täglich in der Reihe "Aufgeweckt" zwischen 6 und 9 Uhr. Ebenfalls im November wird in "Aufgeweckt" jeden Tag ein Name Gottes vorgestellt. Die Bibel ist nämlich voll von Bezeichnungen wie z. B. El HaNe'eman (der treue Gott) oder El HaSchamayim (der Gott der Himmel).

Im Radio ERF Pop läuft im November die Aktion "Selfies von Jesus". Selfie - so nennt sich das Bild, das jemand von sich selbst macht. In der Bibel gibt es solche "Selfies von Jesus" - nicht als Foto, sondern in Worten. So sagte Jesus z. B. über sich selbst "Ich bin der gute Hirte". Daraufhin hat die Redaktion einen Schafhirten befragt, was das bedeutet. Auf diese Weise stellt ERF Pop jede Woche ein neues "Jesus-Selfie" vor und erklärt, was dahinter steckt.

Beiträge in Fernsehen und Internet

Am 13. November um 22.15 Uhr berichtet BILD-Redakteur Daniel Böcking in der Sendereihe "Mensch, Gott!" über Bibel TV, wie ein Erdbeben sein Leben und sein Bild von Gott verändert hat. Diese Sendung ist schon ab 11. November in der ERF Mediathek zu sehen.

Am 10. November startet der Online-Kurs "Gottesbilder: Polaroids vom Himmel" auf der Plattform www.mehrglauben.de. Dieser Kurs identifiziert anhand von sechs Einheiten verbreitete Gottesbilder, mit denen sich Menschen selbst und einem lebendigen Glauben im Wege stehen. Und er hilft, diese Vorstellungen von Gott zu korrigieren und abzulegen. Die Anmeldung zum Kurs ist bis zum 09. November möglich.

Weitere Sendungshinweise zum Schwerpunktthema gibt es gedruckt im Magazin ANTENNE, alle Beiträge auch digital auf erf.de/gottesbilder verfügbar.

Pressekontakt:

KONTAKT
Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Michael vom Ende
zur Verfügung.
Michael vom Ende
Pressesprecher
ERF Medien e. V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Mobil: 0175 4165261
E-Mail: presse@erf.de
www.erf.de
Unsere Vision:
"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben
verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten."
Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere
Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin
ANTENNE.
Original-Content von: ERF Medien e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ERF Medien e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: