Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Knut Pries kommentiert: Runter vom Baum
Griechenland und die EU

Gera (ots) - Auch die linke Syriza-Partei in Griechenland tut sich schwer, ihren Triumph in eine praktische Politik zu übersetzen, die den zum Teil illusorischen Erwartungen der Anhänger gerecht wird. Aus dem populären "Ab sofort ist alles ganz anders" wird schnell ein herbes "Nichts geht mehr", wenn mit den EU-Partnern die Umsetzung im einzelnen vereinbart werden soll.

Das bringt zwei Möglichkeiten: Man kann die Regierungsneulinge aus Athen vor die Wand laufen lassen und hoffen, dass die Wähler in anderen Problemstaaten daraus den Schluss ziehen "Linkspopulismus ist Mist". Oder man kann ihnen helfen, behutsam vom allzu hohen Baum der Erwartungen herunterzuklettern. Ersteres wäre ein fataler Fehlschluss, letzteres ist der Weg der Vernunft. Beim Besuch des Syriza-Premiers in Brüssel haben die EU-Oberen ihn eingeschlagen.

Die Resonanz war vielversprechend: Tsipras hat bei der EU brav das Hohe Lied von Dialog, Kooperation und Kompromiss gesungen. An Möglichkeiten, ihm ohne Aufgabe des Prinzips "Leistung und Gegenleistung" entgegen zu kommen, mangelt es nicht. Die Griechen müssen das eigene Staatswesen in Ordnung bringen, daran führt kein Weg vorbei. Aber man kann die Fortschritte anders kontrollieren als mit der Troika. Und was ist mit den Schulden? Deren Tilgung werden Schäuble, Merkel und Tsipras ohnehin nicht erleben. Da richtet noch etwas mehr Rückzahlungskosmetik keinen nennenswerten Zusatzschaden an.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 365 77 33 11 13
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: