Ostthüringer Zeitung

Ostthüringer Zeitung: Jörg Riebartsch kommentiert: Herz, Zunge und ohne Verstand

Gera (ots) - Thüringen sieht sich als Herz Deutschlands. Im Moment trägt man das auf der Zunge, zumindest, wenn man in diesem Land etwas mit Politik zu tun hat. Schöner wäre allerdings, der Verstand käme alsbald mal wieder zur Geltung. Dringend. Häufig finden die politischen Schlammschlachten vor Wahlen statt, in Thüringen danach. Einem Gutachten zur Wahl des Ministerpräsidenten am morgigen Freitag folgt ein Gegengutachten. Was manche als Scherz empfinden mögen, ist im Erfurter Parlament politische Wirklichkeit: Landtagspräsident Christian Carius will darüber abstimmen lassen, welches Gutachten im Landtag eine Mehrheit findet. Heute wird vor eben diesem Landtag demonstriert, gegen den aussichtsreichen Ministerpräsidenten-Kandidaten der Linkspartei, Bodo Ramelow. Die CDU lädt dazu ein. Dass vor dem Landtag demonstriert werden darf, hat sie der SPD zu verdanken, die beantragte das. Die CDU war lange dagegen. Sie ist auch dagegen, im ersten Wahlgang aus ihren Reihen einen Kandidaten gegen Ramelow antreten zu lassen. Danach schon. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Denn zwischendrin weiß auch die Bundes-CDU noch was: Die Thüringer Parteifreunde sollen sich keinesfalls mit der AfD einlassen. Es wäre schön, wenn all diese Albernheiten nun ein jähes Ende fänden. Mit einem einzigen Wahlgang kann Rot-Rot-Grün das morgen erreichen.

Pressekontakt:

Ostthüringer Zeitung
Redaktion Ostthüringer Zeitung
Telefon: +49 3447 52 59 70
redaktion@otz.de

Original-Content von: Ostthüringer Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostthüringer Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: